Cannondale Scalpel 2 im Test
Cannondale Scalpel 2 im Test
Cannondale Scalpel 2 im Test
Cannondale Scalpel 2 im Test

Cannondale Scalpel 2 im Test

Cannondale Scalpel 2 im Test

Preis: 6799 €
Kategorie: Downcountry
Rahmenmaterial: Carbon
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 120 mm
Federweg hinten: 120 mm
Modelljahr: 2024
  • Flex-Pivot Hinterbau
  • Platz für zwei Flaschenhalter
  • Kletterass
  • 25 Jahre Garantie
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
playful laufruhig
framesize runs
klein aus groß aus
Youtube Video

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des Scalpel 2 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Downcountry-Bike bis 8000 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 6799 € teuren Scalpel 2.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
SM
MD
LG
XL
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
595
595
604
613
-
Reach
-
-
425
450
475
510
-
Oberrohrlänge
-
-
579
597
625
669
-
Sitzrohrlänge
-
-
380
400
445
500
-
Sitzwinkel
-
-
75,5
75,5
75,5
75,5
-
Steuerrohrlänge
-
-
90
90
100
110
-
Lenkwinkel
-
-
66,6
66,6
66,6
66,6
-
Tretlagerabsenkung
-
-
42
42
42
42
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
334
334
334
334
-
Kettenstrebenlänge
-
-
434
438
442
446
-
Radstand
-
-
1146
1175
1208
1251
-
Überstandshöhe
-
-
736
744
752
763
-
Ausstattung
  • Rahmen Scalpel, Series 1 Carbon construction, 120mm travel, Proportional Response Suspension and Geometry, FlexPivot Chainstay, full internal cable routing, 73mm BSA, 1.5" headtube with 1-1/8" upper reducer/internal cable guide, 148x12mm thru axle, 55mm chainlin
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel RockShox SID Select+ RL, 120mm, DebonAir, 15x110mm thru-axle, tapered steerer, 44mm offset, TwistLoc Ultimate remote dual lockout
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer RockShox SIDLuxe Select+, 2-Pos mode adjust, adjustable rebound, 190x45, TwistLoc Ultimate remote dual lockout
  • Bandbreite 520%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel SRAM AXS T-Type Pod Controller
  • Schaltwerk SRAM GX Eagle AXS, T-Type
  • Kurbel SRAM GX Eagle T-Type, 34T
  • Kassette SRAM GX Eagle, 10-52, T-Type, 12-speed
  • Kette SRAM GX Eagle T-Type, 12-speed
  • Bremsen SRAM Level Silver Stealth, 4-piston hydraulic disc
  • Bremsscheiben Ø 180/160
  • Felgen HollowGram XC-S 27, Lightweight, Hi-Impact Carbon, 27mm inner width, 28h, tubeless ready
  • Vorderradnabe HollowGram, 15x110mm thru-axle
  • Hinterradnabe HollowGram w/DT Swiss 350 internals, 12x148mm
  • Vorderreifen Maxxis Rekon Race WT, 29x2.4", EXO Protection, tubeless ready
  • Hinterreifen Maxxis Aspen WT, 29x2.4", EXO Protection, tubeless ready
  • Sattel Prologo Dimension NDR, STN rails
  • Sattelstütze Fox Transfer SL Performance Elite, 31.6, 125mm (S), 150mm (M-XL)
  • Vorbau Cannondale C1 Conceal, Alloy, 31.8, -6°
  • Lenker Cannondale 1 Flat, Carbon, 31.8mm, 9° back, 760mm
  • Lenkerbreite 760
  • Steuersatz Acros ICR

Erfahrung mit dem Cannondale Scalpel 2

Cannondale Scalpel 2 im Test Man kann die Amis von Cannondale durchaus als ausgeflippt bezeichnen. Auch mit dem neuesten Scalpel 2 bleiben sie dieser Linie treu und kombinieren eine ästhetische Optik mit funktionalen Features. Der Hingucker am Rahmen sind mit Sicherheit die ultra dünnen, flexenden Kettenstreben. Bei der Geometrie trifft das Scalpel 2 genau in die Mitte zwischen verspieltem und laufruhigem Charakter. Die sportliche Sitzposition lässt einem effizient in die Pedale treten. Beim Rahmen geht Cannondale all in. Das Carbon-Chassis ist überdurchschnittlich hochwertig. Mit einem zentralen Hebel am Lenker des Downcountry-Bikes lässt sich das komplette Fahrwerk blockieren. Gut rollende Reifen, die 520 Prozent Bandbreite der Gangschaltung und die Blockiermöglichkeit des Fahrwerks unterstreichen die sportlichen Ambitionen im Anstieg. Das Garantieversprechen von 25 Jahren sorgt für Vertrauen.

Das Orbea Oiz von Speed Company Racing im Bikecheck

Das Speed Company Racing Team sind die Rockstars unter den Marathon Profis. Mit dem zwe...

Das neue Specialized Epic World Cup

Der Markenname Specialized steht für Innovation. Jetzt haben die Amerikaner Hand an das...

Mondrakers besiegelt Trend

Bezahlbar, 120 mm Federweg und ab Werk mit Teleskopstütze. Das neue Mondraker Chrono Ca...

Cervelo ZFS5 im Test

Das Cervelo ZFS 5 steht unter Erwartungsdruck. Denn Cervelo wurde als “the most enginee...