Forbidden DREADNOUGHT X0 AXS im Test
Forbidden DREADNOUGHT X0 AXS im Test

Forbidden DREADNOUGHT X0 AXS im Test

Forbidden DREADNOUGHT X0 AXS im Test

Preis: 9599 €
Kategorie: Enduro
Rahmenmaterial: Carbon
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 170 mm
Federweg hinten: 154 mm
Modelljahr: 2023
  • kommt bergab bei hohem Tempo ans Limit
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
playful laufruhig
framesize runs
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des DREADNOUGHT X0 AXS im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Enduro über 8000 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 9599 € teuren DREADNOUGHT X0 AXS.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
S
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
612
621
630
639
-
Reach
-
-
440
462
484
506
-
Oberrohrlänge
-
-
593
617
641
665
-
Sitzrohrlänge
-
-
400
420
450
490
-
Sitzwinkel
-
-
76
76
76
76
-
Steuerrohrlänge
-
-
90
100
110
120
-
Lenkwinkel
-
-
63,5
63,5
63,5
63,5
-
Tretlagerabsenkung
-
-
-26
-26
-26
-26
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
347
347
347
347
-
Kettenstrebenlänge
-
-
422
436
450
464
-
Radstand
-
-
1203
1244
1284
1325
-
Überstandshöhe
-
-
721
721
727
733
-
Ausstattung
  • Rahmen Dreadnought V1 Full Carbon - 154mm Travel
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel Rock Shox ZEB Ultimate
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout nein
  • Dämpfer Rock Shox Super Deluxe Ultimate
  • Bandbreite 520%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel AXS POD ULTIMATE
  • Schaltwerk SRAM X0 AXS T-Type 12speed
  • Kurbel SRAM X0 T-Type
  • Kassette SRAM X0 T-Type 10-52T 12speed
  • Kette SRAM X0 T-Type
  • Bremsen SRAM Code Stealth Ultimate 4-Piston
  • Bremsscheiben Ø 200/200
  • Felgen Crankbrothers Synthesis Enduro - Alloy
  • Vorderradnabe Industry 9 1/1 Front Hub
  • Hinterradnabe Industry 9 1/1 Rear Hub
  • Vorderreifen Maxxis Assegai - 3C Maxx Grip - EXO+
  • Hinterreifen Maxxis DHRII - 3C MaxxTerra - Double Down
  • Sattel Fizik Terra Alpaca X5
  • Sattelstütze OneUp Dropper Post
  • Vorbau Burgtec OE MK3 Enduro
  • Lenker Burgtec Ride Wide Enduro Alloy // Ride High Alloy
  • Lenkerbreite 780
  • Steuersatz Cane Creek Hellbender 70

Erfahrung mit dem Forbidden DREADNOUGHT X0 AXS

Forbidden DREADNOUGHT X0 AXS im Test Auch wenn das DREADNOUGHT X0 AXS nur 154 Millimeter Federweg im Heck hat, schwebt es irgendwo in den Sphären zwischen Enduro und Downhill. Der hippe High-Pivot Hinterbau, der tiefe Schwerpunkt und die flache Geometrie machen eines klar: Nette Touren langweilen dieses Bike. Das Enduro aus Kanada will Trail shredden. Krasse Trails! Der 63,5 Grad flache Lenkwinkel verleiht dem Forbidden viel Selbstvertrauen im anspruchsvollem Gelände. Das Zusammenspiel aus relativ langem Oberrohr und geringem Stack-Wert lassen die Sitzposition sportlich ausfallen. Beim Carbon-Rahmen hat Forbidden nicht gekleckert, sondern geklotzt. Das Fully-Chassis hinterlässt einen extrem hochwertigen Eindruck. Bei der Schaltung lässt sich Forbidden nicht lumpen und verbaut nur hochwertige Komponenten.

Liteville 303 im Test

Die Kultmarke Liteville hat eine harte Zeit hinter sich. Nach Lieferengpässen während d...

Mondrakers neues Neat im Test

17,99 Kilo! Das Mondraker Neat lässt den Hammer im Light-E-Bike-Segment fallen. Während...

Canyon Spectral mit K.I.S.-System

Ins Canyon Spectral CF 8 K.I.S Mullet haben die Produktmanager alles gepackt, was derze...

Canyon Spectral CF 2024 im Test

Optisch geht die Neuauflage des Canyon Spectral als Facelift durch. Aber es hat sich vi...