Marin Alpine Trail 7 im Test

Marin Alpine Trail 7 im Test

Marin Alpine Trail 7 im Test

Preis: 3199 €
Kategorie: Enduro
Rahmenmaterial: Aluminium
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 160 mm
Federweg hinten: 150 mm
Modelljahr: 2023 (Durchläufer aus 2022)
  • 5 Jahre Garantie
  • weniger wertige Schaltgruppe
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
playful laufruhig
framesize runs
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des Alpine Trail 7 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Enduro bis 4500 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 3199 € teuren Alpine Trail 7.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
S
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
619
628
632
643
-
Reach
-
-
430
455
480
515
-
Oberrohrlänge
-
-
562
589
615
652
-
Sitzrohrlänge
-
-
390
400
425
430
-
Sitzwinkel
-
-
78
78
78
78
-
Steuerrohrlänge
-
-
100
110
115
130
-
Lenkwinkel
-
-
63,5
63,5
63,5
63,5
-
Tretlagerabsenkung
-
-
35
35
35
35
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
342
342
342
342
-
Kettenstrebenlänge
-
-
430
430
430
430
-
Radstand
-
-
1199
1229
1256
1297
-
Überstandshöhe
-
-
714
716
732
734
-
Ausstattung
  • Rahmen Series 4 6061 Aluminum Frame, 29” Wheels, 150mm Travel MultiTrac Suspension Platform, Internal Dropper Post and Rear Derailleur Routing, Chainstay Mounted Post Mount Disc Brake, 148x12mm Boost Thru- Axle, 73mm Threaded BB w/ ISCG05 Tabs
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel RockShox Yari RC, 29”, 160mm of Travel, Air Sprung, Debonair, Compression and Rebound Adjustment, Fast Black Stanchions, 110x15mm Maxle Stealth, 42mm Offset
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Bandbreite 510%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel Shimano Deore, 12-Speed, SL6100-IR
  • Umwerfer -
  • Schaltwerk Shimano Deore, 12-Speed, SGS
  • Kurbel FSA Comet Heavy Duty, Modular 1x, 32T Direct Mount Chainring, MegaTooth Technology, Boost Spacing
  • Kassette Shimano, Deore M6100 12-Speed, 10-51T
  • Kette KMC X-12 Silver and Black
  • Bremsen Shimano BL-M4100 Hydraulic Lever, I-Spec EV Compatible
  • Bremsscheiben Ø 203/203
  • Felgen Marin, Double Wall Alloy, 29mm Inner, Pinned Joint, Disc Specific, 32H, Tubeless Compatible
  • Vorderradnabe Shimano HF-MT410B, 110x15mm, Centerlock
  • Hinterradnabe Shimano HB-MT410B, 148x12mm, Centerlock, Microspline Freehub Body
  • Vorderreifen Vee Tire Flow Snap, 29x2.6”, Tackee Compound, 72 TPI, Tubeless Compatible
  • Hinterreifen Vee Tire Flow Snap, 29x2.6”, Tackee Compound, 72 TPI, Tubeless Compatible
  • Sattel Marin Speed Concept
  • Sattelstütze TranzX, YSP23JL, 1x Remote, Size S 125mm Travel, Size M and L 150mm Travel, Size XL 175mm Travel, 30.9mm
  • Vorbau Marin 3D Forged Alloy, 35mm
  • Lenker Marin Mini-Riser, 6061 Double Butted Aluminum, 780mm Width, 28mm Rise, 5º Up, 9º Back
  • Lenkerbreite 780
  • Steuersatz FSA No 57E, Semi-Sealed Cartridge Bearings, 1 1/8" x 1 1/2”

Erfahrung mit dem Marin Alpine Trail 7

Marin Alpine Trail 7 im Test Das Alpine Trail 7 ist ein modernes Enduro für Fahrspaß im groben Gelände. Bei einem 63,5 Grad flachen Lenkwinkel und dem tendenziell langen Reach kann man durchaus von einer modernen Geometrie sprechen. Die Sitzposition lässt sich weder als sportlich, noch als komfortabel bezeichnen. Sie hat einen moderaten Charakter. Im Preisbereich unter 4500 Euro verbauen andere Hersteller tendenziell hochwertigere Schaltungen. Eines sollte man dennoch nicht vergessen: Die Geometrie ist das Herzstück eines Mountainbikes. Marin beweist hier für 3199 Euro mehr Herzblut als die Konkurrenz derselben Preisklasse. Mit 5 Jahren Garantie, steht einer langjährigen Beziehung nichts im Weg.

Radon Slide Trail AL Test

Es ist günstig, es ist vollgefedert, es hinterlässt einen sauberen ersten Eindruck. Das...

Das neue Orbea Occam LT

Das Orbea Occam war einst ein reines Tourenfully. In der LT Version bekommt es jetzt er...

Das 2024er Scott Ransom

Das Scott Ransom ist ein Klassiker unter den Enduros. Bislang war es hauptsächlich für ...

Mondrakers neues Neat im Test

17,99 Kilo! Das Mondraker Neat lässt den Hammer im Light-E-Bike-Segment fallen. Während...