Santa Cruz Nomad R / Carbon C / MX im Test
Santa Cruz Nomad R / Carbon C / MX im Test

Santa Cruz Nomad R / Carbon C / MX im Test

Santa Cruz Nomad R / Carbon C / MX im Test

Preis: 5799 €
Kategorie: Enduro
Rahmenmaterial: Carbon
Gewicht: 16 kg
Laufradgröße: 29 / 27,5 Mullet"
Federweg vorne: 170 mm
Federweg hinten: 170 mm
Modelljahr: 2023
  • Staufach im Unterrohr
  • VPP Hinterbau
  • tiefer Schwerpunkt
  • exklusives Image
  • 25 Jahre Garantie
  • es gibt Bikes mit einer besseren Preis/Leistung
  • bergauf etwas behäbiger als die Konkurrenz
  • weniger wertige Schaltgruppe
  • 15,8 kg - etwas schwer
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
playful laufruhig
framesize runs
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des Nomad R / Carbon C / MX im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Enduro bis 6000 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 5799 € teuren Nomad R / Carbon C / MX.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
S
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
-
29 / 27,5 Mullet
29 / 27,5 Mullet
29 / 27,5 Mullet
29 / 27,5 Mullet
29 / 27,5 Mullet
Stack
-
-
618
627
640
658
672
Reach
-
-
427
452
427
492
517
Oberrohrlänge
-
-
577
594
613
638
667
Sitzrohrlänge
-
-
380
405
430
460
500
Sitzwinkel
-
-
77
77,2
77,6
77,5
77,5
Steuerrohrlänge
-
-
90
100
115
135
150
Lenkwinkel
-
-
63,5
63,5
63,5
63,5
63,5
Tretlagerabsenkung
-
-
30
30
30
30
30
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
343
343
343
343
343
Kettenstrebenlänge
-
-
440
441
444
447
451
Radstand
-
-
1209
1240
1270
1302
1337
Überstandshöhe
-
-
705
713
719
717
720
Ausstattung
  • Rahmen Nomad Carbon C
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel RockShox Zeb R, 170mm
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer RockShox Super Deluxe Select
  • Bandbreite 455%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel SRAM NX Eagle, 12spd
  • Schaltwerk SRAM NX Eagle, 12spd
  • Kurbel SRAM Descendant Eagle 148 DUB, 32t
  • Kassette SRAM PG1230, 12spd, 11-50t
  • Kette SRAM NX Eagle, 12spd
  • Bremsen SRAM G2 RE
  • Bremsscheiben Ø 200/200
  • Felgen RaceFace AR Offset 30 29" (f) 27.5" (r) Rims
  • Vorderradnabe SRAM MTH 716, 15x110, Torque Cap, 32h
  • Hinterradnabe SRAM MTH 746, 12x148, 32h
  • Vorderreifen Maxxis Assegai 29"x2.5" 3C MaxxGrip, EXO+, TR
  • Hinterreifen Maxxis Minion DHR II 27.5"x2.4", 3C MaxxTerra, EXO+, TR
  • Sattel WTB Silverado Medium CroMo
  • Sattelstütze SDG Tellis Dropper, 31.6
  • Vorbau e13 Base, 40mm
  • Lenker e13 TRS Base, 800mm
  • Lenkerbreite 800
  • Steuersatz Cane Creek 10 IS Integrated Headset

Erfahrung mit dem Santa Cruz Nomad R / Carbon C / MX

Santa Cruz Nomad R / Carbon C / MX im Test Selber Federweg an der Gabel, selber Hinterbau, selbe Optik. Auf dem ersten Blick sind die Unterschiede zwischen Santa Cruz Megatower und Nomad schwer auszumachen. Wer genauer hin blickt merkt, dass das Nomad auf einem Mullet Setup mit kleinem 27,5 Zoll Hinterrad rollt. Mit dem ausgewogenen Fahrverhalten gelingt das Handling des Bikes intuitiv. Die aufrechte Sitzposition gibt dem Enduro von Santa Cruz einen komfortablen Charakter. Mit dem Carbon-Rahmen liefert Santa Cruz einen sehr hochwertiges Fully-Chassis. Im Preisbereich unter 6000 Euro gibt es Bikes die besser klettern als das Santa Cruz Nomad R / MX. Nun aber mal Butter bei die Fische: Mit einem Gesamtgewicht von 15,8 kg zählt das Santa Cruz zu den schwereren Enduros die man für unter unter 6000 Euro bekommt. Ein üppiges Garantieversprechen zeugt auch von einem nachhaltigem Wirtschaften. Mit 25 Jahren Garantie legt Santa Cruz die Messlatte hoch! Achtung bei der Größenwahl: Das Nomad R / MX fällt klein aus.

Canyon Spectral CF 2024 im Test

Optisch geht die Neuauflage des Canyon Spectral als Facelift durch. Aber es hat sich vi...

Canyon Spectral mit K.I.S.-System

Ins Canyon Spectral CF 8 K.I.S Mullet haben die Produktmanager alles gepackt, was derze...

Neues Propain Tyee Aluminium & Carbon

Das neue Propain Enduro präsentiert sich nicht als Gamechanger, sondern als stringente ...

Liteville 303 im Test

Die Kultmarke Liteville hat eine harte Zeit hinter sich. Nach Lieferengpässen während d...