Raymon Fullray 120 3.0 im Test

Raymon Fullray 120 3.0 im Test

Raymon Fullray 120 3.0 im Test

Preis: 1549 €
Kategorie: Downcountry
Rahmenmaterial: Aluminium
Gewicht: 15,5 kg
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 120 mm
Federweg hinten: 120 mm
Modelljahr: 2024 (Durchläufer aus 2022)
  • exzellente Geometrie
  • weniger wertige Schaltgruppe
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
verspielt laufruhig
Rahmengröße fällt
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des Raymon Fullray 120 3.0 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Fully bis 2000 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 1549 € teuren Raymon Fullray 120 3.0.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
xs
s
m
l
-
-
Laufradgröße
-
29
29
29
29
-
-
Stack
-
-
-
-
-
-
-
Reach
-
420
440
460
480
-
-
Oberrohrlänge
-
560
-
605
627
-
-
Sitzrohrlänge
-
370
420
470
520
-
-
Sitzwinkel
-
77
77
77
77
-
-
Steuerrohrlänge
-
100
110
120
130
-
-
Lenkwinkel
-
66
67
66
66
-
-
Tretlagerabsenkung
-
50
50
50
50
-
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
455
455
455
455
-
-
Radstand
-
1170
1194
1218
1242
-
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
Ausstattung
  • Rahmen 29", Alloy 6061, Boost, 120 mm
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel SR SUNTOUR XCR32 Boost LOR, remote lockout, Luft, 120 mm, tapered
  • Federelement Coil
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer SR SUNTOUR Raidon R, Luft, 210x50 mm
  • Bandbreite 418%
  • Schaltung 1x9
  • Schalthebel Tektro SL-M550R
  • Schaltwerk Tektro RD-M550, 11-S
  • Kurbel Shimano Deore, FC-M5100, 34 T
  • Kassette Tektro CS-M550, 11-50 T
  • Kette KMC X11
  • Bremsen Tektro HD-M275, 2-Kolben, Hydraulische Scheibenbremse
  • Bremsscheiben Ø 180/180
  • Felgen Rim: Mach 1 TRAXX, geöst, Tubeless Ready / Hub: R Raymon DA210R, 6-Loch, 12x148 mm, Steckachse
  • Vorderreifen Schwalbe Smart Sam, Active, 57-622, 29, 2.25, Tubeless Ready
  • Hinterreifen Schwalbe Smart Sam, Active, 57-622, 29, 2.25, Tubeless Ready
  • Sattel R Raymon MTB
  • Sattelstütze R Raymon, 34,9 mm, 350 mm, Patent
  • Vorbau R Raymon 31.8, 7 °, Ahead
  • Lenker R Raymon Riser 31,8 mm, 780 mm, Sweep: 6 °, Rise: 15 mm
  • Lenkerbreite 780
  • Steuersatz R Raymon ZS44/ZS56

Erfahrung mit dem Raymon Fullray 120 3.0

Raymon Fullray 120 3.0 im Test 120 mm Federweg ist der Standard, mit dem auch das Fullray 120 3.0 Tourenfahrer überzeugen will. Vor allem im extrem steilen Gelände kommt einem das laufruhige Handling extrem entgegen. Der Blick auf die Geometriedaten verrät eindeutig: Das Raymon Fully hat eine sportliche Sitzposition. Der Remote-Hebel am Lenker steuert leider nur die Hälfte des Fahrwerks an. Im Preisbereich unter 2000 Euro verbauen andere Hersteller tendenziell hochwertigere Schaltungen. Ein Killer-Argument spricht dennoch für das Raymon Fully: Eine derart gelungene Geometrie gibt es bei der Konkurrenz meist erst für mehr Geld. Vorsicht bei der Größenwahl: Der Aluminium Rahmen fällt groß aus.

Cervelo ZFS5 im Test

Das Cervelo ZFS 5 steht unter Erwartungsdruck. Denn Cervelo wurde als “the most enginee...

Liteville H3 MK4 im Test

Der Markenname Liteville ist in der Bike-Szene zum Synonym für nüchternen Sachverstand ...

Cannondale Scalpel 2024 Test

Scott, Specialized, Orbea und Mondraker haben vorgelegt. Jetzt zieht Cannondale nach. D...

Rock Shox Flight Attendant XC Fahrwerk im Test

Rock Shox lässt nicht locker und versucht mit seinem neuen Flight Attendant XC die Kehr...