Transition Spur Carbon XO1 im Test

Transition Spur Carbon XO1 im Test

Transition Spur Carbon XO1 im Test

Preis: 6999 €
Kategorie: Downcountry
Rahmenmaterial: Carbon
Gewicht: 11 kg
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 120 mm
Federweg hinten: 120 mm
Modelljahr: 2022
  • Spaßgarantie in der Abfahrt
  • sehr leicht: 11,4 kg
  • bergauf etwas behäbiger als die Konkurrenz
  • Einsatzbereich
    leichtes Gelände extreme Trails
    Sitzposition
    aufrecht sportlich
    Handling
    playful laufruhig
    Rahmengröße fällt
    klein aus groß aus

    Qualität der Bauteile

    Die wichtigsten Wertungen des Spur Carbon XO1 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Downcountry-Bike bis 8000 €) .

    Preis/Leistung-Check

    Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 6999 € teuren Spur Carbon XO1.

    Fazit

    Erfahrung mit dem Transition Spur Carbon XO1

    Transition Spur Carbon XO1 im Test Auf langen Touren mit hohem Trailanteil blüht das Downcountry-Bike von Transition förmlich auf. Mit der Gewichtsangabe von 11,4 kg versetzt Transition die Konkurrenz in Schnappatmung. Denn unter den Downcountry-Bikes findet man kaum ein leichteres Modell. Der Fahrspaß ist damit garantiert. Das Fahrverhalten fällt unauffällig ausgewogen aus. So lässt sich das Bike intuitiv über die Trails steuern. Sportsfreunde aufgepasst: Das lange Oberrohr und der geringe Stack-Wert machen die Sitzposition sportlich. Der Carbon-Rahmen ist nicht von schlechten Eltern. Das Fully-Chassis macht einen äußerst hochwertigen Eindruck. Im Anstieg kommt das Transition Downcountry-Bike ins Schwitzen. Andere Bikes unter 8000 Euro klettern besser. Trail-Liebhaber dürfte dieses Argument dennoch überzeugen: Im Singletrail bergab sorgt die stimmige Geometrie für ein breites Lächeln in deinem Gesicht.

    technische Details

    Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

    SIZE XXS XS S M L XL XXL
    Hersteller-Größenbezeichnung
    -
    -
    S
    M
    L
    XL
    -
    Laufradgröße
    -
    -
    29
    29
    29
    29
    -
    Stack
    -
    -
    600
    610
    619
    632
    -
    Reach
    -
    -
    425
    455
    480
    510
    -
    Oberrohrlänge
    -
    -
    569
    602
    630
    664
    -
    Sitzrohrlänge
    -
    -
    380
    410
    460
    500
    -
    Sitzwinkel
    -
    -
    76,7
    76,2
    75,9
    75,6
    -
    Steuerrohrlänge
    -
    -
    100
    110
    120
    135
    -
    Lenkwinkel
    -
    -
    66
    66
    66
    66
    -
    Tretlagerabsenkung
    -
    -
    40
    40
    40
    40
    -
    Tretlagerhöhe (absolut)
    -
    -
    335
    335
    335
    335
    -
    Kettenstrebenlänge
    -
    -
    435
    435
    435
    435
    -
    Radstand
    -
    -
    1156
    1190
    1219
    1255
    -
    Überstandshöhe
    -
    -
    662
    667
    670
    677
    -
    • Rahmen Spur Carbon 120mm
    • Rahmenmaterial Carbon
    • Gabel RockShox SID Ultimate, 120mm, 44mm Offset
    • Federelement Luft
    • Lenkerlockout ja
    • Dämpfer RockShox SIDLuxe Ultimate
    • Bandbreite 520%
    • Schaltung 1x12
    • Schalthebel SRAM XO1 Eagle
    • Schaltwerk SRAM XO1 Eagle
    • Kurbel SRAM X1 Carbon DUB, (32t/175mm), Small 170mm
    • Kassette SRAM XG 1295 (10-52t)
    • Kette SRAM XO1 Eagle
    • Bremsen SRAM G2 RSC
    • Bremsscheiben Ø 180/160
    • Laufradsatz DT Swiss XR 1700 Spline 25
    • Vorderreifen Maxxis Dissector 3C EXO (29x2.4),
    • Hinterreifen Maxxis Rekon 3C EXO (29x2.4)
    • Sattel ANVL Forge Cromo
    • Sattelstütze OneUp Dropper Post, SM (120mm), MD (150mm), LG (180mm), XL (210mm)
    • Vorbau RaceFace Turbine R (50mm)
    • Lenker OneUp Carbon Bar (800mm x 20mm)
    • Lenkerbreite 800
    • Steuersatz Cane Creek 40 Series

    Specialized Epic 2024 im Test

    Das neue 2024er Specialized Epic liefert das Upgrade auf 120 mm Federweg und Teleskopst...

    Cervelo ZFS5 im Test

    Das Cervelo ZFS 5 steht unter Erwartungsdruck. Denn Cervelo wurde als “the most enginee...

    Das Mondraker F-Podium Carbon DC im Test

    Mit dem dritten Platz beim Worldcup in Leogang hat das Mondraker F-Podium bewiesen, das...

    Rose PDQ im Test

    Das Rose PDQ hat nicht nur 120 Millimeter Federweg, sondern ab Werk auch eine Teleskops...