Orbea LAUFEY H10 im Test
Orbea LAUFEY H10 im Test
Orbea LAUFEY H10 im Test

Orbea LAUFEY H10 im Test

Orbea LAUFEY H10 im Test

Preis: 1999 €
Kategorie: All Mountain
Rahmenmaterial: Aluminium
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 140 mm
Modelljahr: 2023
  • gutes Komplettbike zu dem Preis
  • fährt exzellent bergab
  • 25 Jahre Garantie
  • bergauf nicht das schnellste Bike
  • Einsatzbereich
    leichtes Gelände extreme Trails
    Sitzposition
    aufrecht sportlich
    Handling
    playful laufruhig
    Rahmengröße fällt
    klein aus groß aus

    Qualität der Bauteile

    Die wichtigsten Wertungen des LAUFEY H10 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Trailhardtail bis 2000 €) .

    Preis/Leistung-Check

    Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 1999 € teuren LAUFEY H10.

    Fazit

    Erfahrung mit dem Orbea LAUFEY H10

    Orbea LAUFEY H10 im Test Kein zweites Alu Trailhardtail hat so eine markante Optik wie das LAUFEY H10 aus Spanien. Mit dem ausgewogenen Fahrverhalten gelingt das Handling des Bikes intuitiv. Bei langen Touren sorgt die komfortable Sitzposition für entspannte Bandscheiben. Im Anstieg kommt das All Mountain von Orbea ins Schwitzen. Andere Bikes unter 2000 Euro klettern besser. Dafür zeigt sich das Orbea Hardtail im Downhill von seiner besten Seite. Die Garantie von 25 Jahren beweist, dass Orbea seinen Produkten viel zutraut.

    technische Details

    Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

    SIZE XXS XS S M L XL XXL
    Hersteller-Größenbezeichnung
    -
    -
    S
    M
    L
    XL
    -
    Laufradgröße
    -
    -
    29
    29
    29
    29
    -
    Stack
    -
    -
    632
    636
    645
    664
    -
    Reach
    -
    -
    409
    435
    459
    484
    -
    Oberrohrlänge
    -
    -
    578
    606
    632
    662
    -
    Sitzrohrlänge
    -
    -
    381
    432
    470
    521
    -
    Sitzwinkel
    -
    -
    75
    75
    75
    75
    -
    Steuerrohrlänge
    -
    -
    95
    100
    110
    130
    -
    Lenkwinkel
    -
    -
    65,5
    65,5
    65,5
    65,5
    -
    Tretlagerabsenkung
    -
    -
    65
    65
    65
    65
    -
    Tretlagerhöhe (absolut)
    -
    -
    314
    314
    314
    314
    -
    Kettenstrebenlänge
    -
    -
    435
    435
    435
    435
    -
    Radstand
    -
    -
    1146
    1174
    1202
    1235
    -
    Überstandshöhe
    -
    -
    678
    714
    726
    763
    -
    • Rahmen Orbea Laufey Hydro Triple Butted 29" Boost 12x148 ISCG 05
    • Rahmenmaterial Aluminium
    • Gabel Marzocchi Bomber Z2 140 QR15x110
    • Federelement Luft
    • Lenkerlockout ja
    • Bandbreite 510%
    • Schaltung 1x12
    • Schalthebel Shimano Deore M6100 I-Spec EV
    • Schaltwerk Shimano SLX M7100 SGS Shadow Plus
    • Kurbel Shimano MT511 32t
    • Kassette Shimano CS-M6100 10-51t 12-Speed
    • Kette Shimano M6100
    • Bremsen Shimano M6100 Hydraulic Disc
    • Bremsscheiben Ø 180/180
    • Laufradsatz Alloy, Tubeless, 29", 29c, 32H
    • Vorderreifen Maxxis Dissector 2.60" 60 TPI Exo TLR
    • Hinterreifen Maxxis Dissector 2.60" 60 TPI Exo TLR
    • Sattel Selle Royal 2058 DRN
    • Sattelstütze OC Mountain Control MC20, 31.6mm, Dropper
    • Vorbau Alloy 3D forged, 35mm interface, -7º
    • Lenker OC Mountain Control MC30, Rise20, Width 800
    • Lenkerbreite 800
    • Steuersatz Acros Alloy 1-1/8 - 1-1/2" Integrated

    Cannondale zeigt ein neues Habit & Habit LT

    Cube und Canyon haben 2023 schon neue All Mountain Modelle vorgestellt. Jetzt kontert C...

    Abfahrtshungriger denn je – Die besten All Mountain Bikes 2023

    Wenn du bis jetzt immer ein Enduro MTB gekauft hast, solltest du dich 2023 nach einem A...

    Radon Slide Trail AL Test

    Es ist günstig, es ist vollgefedert, es hinterlässt einen sauberen ersten Eindruck. Das...

    Rockrider AM 100 S im Test

    Viele Biker sind auf der Suche nach einem guten Fully unter 2000 €. Aber machen preiswe...