Simplon RAZORBLADE 29 IV SL, SHIMANO XT 12 im Test

Simplon RAZORBLADE 29 IV SL, SHIMANO XT 12 im Test

Simplon RAZORBLADE 29 IV SL, SHIMANO XT 12 im Test

Preis: 5299 €
Kategorie: Racebike
Rahmenmaterial: Carbon
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 100 mm
Modelljahr: 2024
  • ultraleichter Rahmen
  • top Geometrie
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
verspielt laufruhig
Rahmengröße fällt
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des Simplon RAZORBLADE 29 IV SL, SHIMANO XT 12 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Racehardtail bis 6000 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 5299 € teuren Simplon RAZORBLADE 29 IV SL, SHIMANO XT 12.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
xs
s
m
l
xl
-
Laufradgröße
-
29
29
29
29
29
-
Stack
-
595
600
605
615
625
-
Reach
-
395
425
435
455
475
-
Oberrohrlänge
-
560
591
603
626
648
-
Sitzrohrlänge
-
360
400
430
460
530
-
Sitzwinkel
-
74,5
74,5
74,5
74,5
74,5
-
Steuerrohrlänge
-
86
92
97
108
119
-
Lenkwinkel
-
68,5
68,5
68,5
68,5
68,5
-
Tretlagerabsenkung
-
60
60
60
60
60
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
425
425
425
425
425
-
Radstand
-
1074
1106
1118
1142
1166
-
Überstandshöhe
-
765
792
812
832
882
-
Ausstattung
  • Rahmen RAZORBLADE 29 IV SL, SHIMANO XT 12
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel REBA RL 29 100mm
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Bandbreite 510%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel Shimano XT-12
  • Schaltwerk Shimano XT-12
  • Kurbel Shimano XT-12
  • Kassette Shimano XT-12
  • Kette Shimano XT-12
  • Bremsen Magura MT Trail - HC Hebel (lever);2-Kolben (pistons);180mm;
  • Bremsscheiben Ø 180/180
  • Laufradsatz DT Swiss M1900
  • Vorderreifen Schwalbe Racing Ray/Ralph 57-622
  • Hinterreifen Schwalbe Racing Ray/Ralph 57-622
  • Sattel SLR Boost Covered (L) super flow carboceramic Gestell
  • Sattelstütze CARBON ROD SL II 27.2x400mm 0mm setback
  • Vorbau Zero III 70mm x 12°
  • Lenker Simplon CARBON BAR 760
  • Lenkerbreite 760
  • Steuersatz Acros AZA-642

Erfahrung mit dem Simplon RAZORBLADE 29 IV SL, SHIMANO XT 12

Simplon RAZORBLADE 29 IV SL, SHIMANO XT 12 im Test Das RAZORBLADE 29 IV SL zählt dank ultraleichtem Rahmen zu den leichtesten Hardtails am Markt. Beim Fahrverhalten lässt sich Simplon auf keine Experimente ein. Die moderaten Geometriedaten vermitteln ein ausgewogenes Handling. Die sportliche Sitzposition lässt einem effizient in die Pedale treten. Mit dem Carbon-Rahmen liefert Simplon einen sehr hochwertiges Hardtail-Chassis. Mit einem zentralen Hebel am Lenker des Racebikes lässt sich das komplette Fahrwerk blockieren. Die Geometrie ist das Herzstück eines Mountainbikes. Simplon beweist hier für 5299 Euro mehr Herzblut als die Konkurrenz der selben Preisklasse.

Liteville H3 MK4 im Test

Der Markenname Liteville ist in der Bike-Szene zum Synonym für nüchternen Sachverstand ...

Interview mit Georg Egger

Georg Egger ist jung, erfolgreich und liebt es, Dinge anders zu machen. Im Interview sp...

Canyon Lux Worldcup im Test

Während die komplette Konkurrenz ihre Racefullys auf 120 mm aufbohrt, bleibt Canyon sei...

Rose PDQ im Test

Das Rose PDQ hat nicht nur 120 Millimeter Federweg, sondern ab Werk auch eine Teleskops...