KTM Scarp Master im Test

KTM Scarp Master im Test

KTM Scarp Master im Test

Preis: 5999 €
Kategorie: Racebike
Rahmenmaterial: Carbon
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 100 mm
Federweg hinten: 100 mm
Modelljahr: 2024
  • Zugverlegung durch den Steuersatz
  • Flex-Pivot Hinterbau
  • leichter Rahmen
  • integriertes Minitool
  • Spaßgarantie in der Abfahrt
  • stark im Anstieg
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
verspielt laufruhig
Rahmengröße fällt
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des KTM Scarp Master im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Racefully bis 6000 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 5999 € teuren KTM Scarp Master.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
s
m
l
xl
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
584
594
603
612
-
Reach
-
-
439
457
474
492
-
Oberrohrlänge
-
-
590
610
630
650
-
Sitzrohrlänge
-
-
380
430
480
530
-
Sitzwinkel
-
-
75,5
75,5
75,5
75,5
-
Steuerrohrlänge
-
-
95
105
115
125
-
Lenkwinkel
-
-
67,5
67,5
67,5
67,5
-
Tretlagerabsenkung
-
-
45
45
45
45
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
-
435
435
435
435
-
Radstand
-
-
1143
1164
1185
1207
-
Überstandshöhe
-
-
422,7
449,4
454,1
458,7
-
Ausstattung
  • Rahmen SCARP 29" Premium Carbon SLL100mm UDH / M-4920
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel FOX 32SC Float 29" Factory 100mm 15x110
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer FOX Float SL Factory 3PTL 210x47,5
  • Bandbreite 510%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel Shimano Deore XT M8100-12
  • Schaltwerk Shimano Deore XT M8100-12 SGS shadow+
  • Kurbel Shimano Deore XT M8120-12 34T
  • Kassette Shimano Deore XT M8100-12 / 10-51
  • Kette Shimano M8100-12
  • Bremsen Shimano Deore XT M8100 / M8100 2-Piston
  • Bremsscheiben Ø 160/160
  • Laufradsatz KTM Comp Trail 29 CL / 622x30TC made by DT Swiss
  • Vorderreifen Schwalbe Racing Ray Evo SuperRace TLE 57-622
  • Hinterreifen Schwalbe Racing Ric Evo SuperRace TLE 57-622
  • Sattel Selle San Marco Aspide Short Open Fit Narrow
  • Sattelstütze KTM Team II 30.9/400
  • Vorbau KTM Team II 7°
  • Lenker KTM Team II flat 2X 720mm
  • Lenkerbreite 720
  • Steuersatz Acros ICR 1.5" angle limit

Erfahrung mit dem KTM Scarp Master

KTM Scarp Master im Test Man könnte fast meinen, das Scarp Master wurde speziell für die Olympischen Spiele in Paris 2024 aufgelegt. Denn pünktlich zum sportlichen Höhepunkt der Saison kommt KTM mit einem neuen Racefully daher. Moderne Geometrien sind oft extrem laufruhig. Mit diesem Modell geht KTM den Trend aber nicht voll mit und entscheidet sich für ein moderates Fahrverhalten. Die sportliche Sitzposition lässt einem effizient in die Pedale treten. Wenn man den Rahmen als Herzstück eines Bikes betrachtet, dann hat KTM alles richtig gemacht. Der Carbon-Rahmen hinterlässt einen sehr wertigen Eindruck. Das Racebike von KTM hat einen Hebel am Lenker der das komplette Fahrwerk ansteuert. Damit kann man die 100 mm Federweg nicht nur komplett blockieren, sondern auch eine Zwischenstufe für leichte Trails einlegen. Es lebe die Effizienz! Die stimmige Geometrie und die griffigen Reifen sorgen dabei vor allem in der Abfahrt für nach oben gezogene Mundwinkel. Achtung bei der Größenwahl: Das Scarp Master fällt groß aus.

Das neue Specialized Epic World Cup

Der Markenname Specialized steht für Innovation. Jetzt haben die Amerikaner Hand an das...

Cross Country Bikes – Die schnellsten Bikes der Welt

Leicht, schnell, sexy! Cross Country Bikes sind die puristischtsen aller Mountainbikes....

Das Mondraker F-Podium Carbon DC im Test

Mit dem dritten Platz beim Worldcup in Leogang hat das Mondraker F-Podium bewiesen, das...

Cross Country Bikes und ihr Gewicht

Jedes Kilo weniger kostet 1000 Euro mehr: So lautet eine grobe Faustformel für Cross Co...