Orange Alpine 6 Pro-Line im Test

Orange Alpine 6 Pro-Line im Test

Orange Alpine 6 Pro-Line im Test

Preis: 7300 €
Kategorie: Enduro
Rahmenmaterial: Aluminium
Laufradgröße: 27,5"
Federweg vorne: 170 mm
Federweg hinten: 165 mm
Modelljahr: 2023 (Durchläufer aus 2022)
  • Handbuilt in the UK
  • abfahrtsstarkes Bike
  • top Rahmen
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
verspielt laufruhig
Rahmengröße fällt
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des Orange Alpine 6 Pro-Line im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Enduro bis 8000 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 7300 € teuren Orange Alpine 6 Pro-Line.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
S
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
-
27,5
27,5
27,5
27,5
27,5
Stack
-
-
602
620
620
624
629
Reach
-
-
432
447
467
486
505
Oberrohrlänge
-
-
582
601
619
641
658
Sitzrohrlänge
-
-
381
432
457
483
508
Sitzwinkel
-
-
74
74
74
74
74
Steuerrohrlänge
-
-
100
120
120
125
130
Lenkwinkel
-
-
64
64
64
64
64
Tretlagerabsenkung
-
-
18
18
18
18
18
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
337
337
337
337
337
Kettenstrebenlänge
-
-
441
441
441
441
441
Radstand
-
-
1208
1231
1251
1272
1293
Überstandshöhe
-
-
700
724
752
775
790
Ausstattung
  • Rahmen Alpine 6
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel FOX FLOAT 38 Factory
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout nein
  • Dämpfer Cane Creek DB Kitsuma Air, 230mm x 65mm
  • Bandbreite 556%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel 12-speed
  • Umwerfer None
  • Schaltwerk Shimano Deore XT M8100, 12-speed
  • Kurbel Race Face Aeffect
  • Kassette e*thirteen Helix R, 12-speed, 9-50 tooth
  • Kette KMC, 12-speed
  • Bremsen SRAM Guide RE, 4-piston, 200mm front rotor, 180mm rear rotor
  • Bremsscheiben Ø 200/180
  • Felgen e*thirteen TRS, 30mm width
  • Vorderradnabe Hope Tech Pro 4, 110x15mm Boost front, 148x12mm Boost rear with XD driver
  • Hinterradnabe Hope Tech Pro 4, 110x15mm Boost front, 148x12mm Boost rear with XD driver
  • Vorderreifen Maxxis Minion DHF, 3C, EXO+, 27.5" x 2.5",
  • Hinterreifen Maxxis Minion DHR II, 3C, EXO+, 27.5" x 2.4"
  • Sattel WTB Volt SL
  • Sattelstütze SDG Tellis dropper, 150mm drop
  • Vorbau Burgtec Enduro, 42.5mm length
  • Lenker Burgtec RideWide Enduro, 800mm width
  • Lenkerbreite 800
  • Steuersatz Cane Creek, ZS49/28.6 upper, EC49/40 lower

Erfahrung mit dem Orange Alpine 6 Pro-Line

Orange Alpine 6 Pro-Line im Test Das Alpine 6 Pro-Line wird wie alle anderen Bikes von Orange in England geschweißt. Revolutionär ist dabei die Rahmen-Konstruktion aus gefaltetem-Blech anstelle von herkömmlichen Rohren. Beim Fahrverhalten lässt sich Orange auf keine Experimente ein. Die moderaten Geometriedaten vermitteln ein ausgewogenes Handling. Bei der Sitzposition schlägt Orange den goldenen Mittelweg zwischen sportlich und komfortabel ein. Bei den Schaltungskomponenten greifen andere Hersteller im Preissegment unter 8000 Euro weiter oben ins Regal. Das stärkste Argument kommt jedoch zum Schluss: Die stimmige Geometrie und die griffigen Reifen sorgen vor allem in der Abfahrt für nach oben gezogene Mundwinkel.

Canyon Spectral mit K.I.S.-System

Ins Canyon Spectral CF 8 K.I.S Mullet haben die Produktmanager alles gepackt, was derze...

Das neue Liteville 301 CL MK1 Carbon

Das Liteville 301 CL MK1 ist Litevilles erstes Mountainbike ohne Motor aus Carbon. Kehr...

So ermittelst du deine individuelle Rahmengröße

Hat man sein Traum-Mountainbike gefunden, bleibt noch eine zentrale Frage zu beantworte...

Liteville 303 im Test

Die Kultmarke Liteville hat eine harte Zeit hinter sich. Nach Lieferengpässen während d...