Stevens Applebee im Test

Stevens Applebee im Test

Stevens Applebee im Test

Preis: 1199 €
Kategorie: Racebike
Rahmenmaterial: Aluminium
Gewicht: 13 kg
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 100 mm
Modelljahr: 2022
  • top Rahmen
  • sehr gute Federgabel für dieses Marktsegment
  • 5 Jahre Garantie
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
verspielt laufruhig
Rahmengröße fällt
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des Stevens Applebee im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Racehardtail bis 1500 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 1199 € teuren Stevens Applebee.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
16"
18"
20"
22"
-
Laufradgröße
-
-
27,5
29
29
29
29
Stack
-
-
563
608
617
632
-
Reach
-
-
410
414
431
450
-
Oberrohrlänge
-
-
565
595
615
635
-
Sitzrohrlänge
-
-
366
397
446
495
-
Sitzwinkel
-
-
74,5
73,5
73,5
73,5
-
Steuerrohrlänge
-
-
95
100
110
125
-
Lenkwinkel
-
-
69
70
70
70
-
Tretlagerabsenkung
-
-
50
70
70
70
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
301
301
301
301
-
Kettenstrebenlänge
-
-
435
450
450
450
-
Radstand
-
-
1083
1104
1124
1146
-
Überstandshöhe
-
-
731
769
801
835
-
Ausstattung
  • Rahmen Aluminium 6061 TB, O.L.D.: 135 mm, Brake: IS disc, BB: BSA 73 mm, Front derailleur mount: direct mount (high), Cable routing: internal (shifting)/external (brake), Rack mounts
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel SR Suntour Raidon XC RL-R Air, Travel: 100 mm, Air suspension, Remote Lockout, Tapered Steerer 1 1/8" - 1 1/2", O.L.D.: 100 mm, Brake: postmount disc 6"
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Bandbreite 529%
  • Schaltung 2x10
  • Schalthebel Shimano Deore, SL-M5100, 2-speed
  • Kurbel Shimano FC-M4100-2, 36-26 T, BB type: BSA 73 mm / 2-Piece
  • Kassette Shimano CS-M4100, 10-speed, Combination: 11-13-15-18-21-24-28-32-37-42 T
  • Kette Shimano CN-HG54
  • Bremsen Shimano BR-MT410, Hydraulic disc brake, 2 pistons
  • Bremsscheiben Ø 180/160
  • Felgen Oxygen RM-M19, ETRTO: 19 x 584 | 19 x 622
  • Vorderreifen Schwalbe Rocket Ron Performance, Tire size: 57-584 | 57-622, Foldable, Addix Compound
  • Hinterreifen Schwalbe Rocket Ron Performance, Tire size: 57-584 | 57-622, Foldable, Addix Compound
  • Sattel Oxygen Havoc
  • Sattelstütze Oxygen Driver, Length: 350 mm, Diameter: 27.2 mm, Insertion depth: min. 100 mm
  • Vorbau Oxygen Driver, Handlebar clamp: 31.8 mm, Angle: 6°
  • Lenker Oxygen Driver, Width: 700 mm, Backsweep: 9°, Rise: 25 mm, Clamp: 31.8 mm
  • Lenkerbreite 700
  • Steuersatz STEVENS MTB Taper 1 1/8"-1 1/2", Upper bearing cup: ZS44/28.6, Lower bearing cup: ZS55/40

Erfahrung mit dem Stevens Applebee

Stevens Applebee im Test Die Stärken des Racebikes kommen vor allem im leichten Gelände zur Geltung. Denn dafür haben die Produktmanager von Stevens das Bike konzipiert. Du hast keine Ahnung, ob du ein laufruhiges oder verspieltes Handling bevorzugst? Dann machst du mit dem Racebike Applebee nichts falsch. Sein Fahrverhalten ist nämlich angenehm ausgeglichen. Die Sitzposition lässt sich weder als sportlich, noch als komfortabel bezeichnen. Sie hat einen moderaten Charakter. Geschickt: Per Knopfdruck am Lenker lässt sich das komplette Fahrwerk des Racebikes blockieren. Bei den Schaltungskomponenten greifen andere Hersteller im Preissegment unter 1500 Euro weiter oben ins Regal. Vor einer Kaufentscheidung sollte man dennoch nicht vergessen: Für 1199 Euro verbaut Stevens ein sehr gute Federgabel. Mit 5 Jahren Garantie kann auch langfristig nichts schiefgehen. Achtung bei der Größenwahl: Das Stevens Hardtail fällt klein aus.

Scott Scale RC 2023 im ersten Test

Das brandneue Scott Scale untermauert mit seinen 24 Modellvarianten eine These eindeuti...

Video: Rockrider Race 740 – Was kann Decathlons Carbon Hardtail?

bike-test.com gibt es jetzt auch auf Youtube. Das Rockrider Race 740 ist eines der span...

Specialized Epic 2024 im Test

Das neue 2024er Specialized Epic liefert das Upgrade auf 120 mm Federweg und Teleskopst...

Das Mondraker F-Podium Carbon DC im Test

Mit dem dritten Platz beim Worldcup in Leogang hat das Mondraker F-Podium bewiesen, das...