Das Chameleon Bike
Rocky Mountain Instinct

Rocky Mountain legt sein Instinct neu auf, ohne es zu verwässern. Auch in der neuesten Version bleibt das All Mountain mit 150 mm an der Gabel wandlungsfähig und spaßorientiert. Ein Blick auf alle 2024er Modelle.

Rocky Mountain Instinct
Rocky Mountain legt sein Instinct für 2024 komplett neu auf.

Im turbulenten Wirrwarr der internationalen Fahrradbranche ist es Rocky Mountain gelungen, den Soul der Anfangsjahre des Bikesports zu konservieren. Statt auf Racing getrimmte Innovationsmaschinen liefern die Kanadier solide Bikes, die sich maximal an die persönlichen Vorlieben von Bikern anpassen lassen. Mit der Ride4-Geometrie und Kinematikanpassung, einem in der Länge verstellbaren Hinterbau und einem Offset-Steuersatz hat das Instinct drei Stellen, an denen es sich verstellen lässt. Mehr Flexibilität geht nicht.

Beim Federweg und der Laufradgröße hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts geändert. Hier vertraut man nach wie vor auf 150 mm an der Gabel und 140 mm im Heck und außer in der kleinsten Größe rollt das Instinct auf 29er Laufräder.

Kettenstrebenverstellung
Die Kettenstreben lassen sich über einen Einsatz an der Steckachse um 10 mm in der Länge verstellen.
Ride4-Geometrieverstellung
Mit der Ride4-Geometrieverstellung hat man 4 verschiedene Optionen, den Dämpfer einzuhängen.

Quick Facts zum 2024er Rocky Mountain Instinct

  • Federweg: 150 mm vorne / 140 mm hinten
  • Modelle: 4 Stück von 4.600 - 12.000 €
  • Gewichte: von 15,8 bis 13,6 Kilo (Herstellerangabe)
  • Besonderheit: Staufach, maximal anpassbare Geometrie
Rocky Mountain Instinct
Gemacht fürs Grobe. Mit 150 mm Federweg an der Gabel muss das Instinct auch mit rauen Trails zurechtkommen.

Geometrie des neuen Rocky Mountain Instinct

Das neue Rocky Mountain Instinct gibt es in 5 Größen von XS bis XL. Der Lenkwinkel fällt mit 63,5 Grad flach aus, der Reach bleibt mit 474 mm in Größe L bei flachster Einstellung im moderaten Bereich. Die Sitzposition bleibt zudem auf der komfortorientierten Seite. Die Kettenstreben lassen sich noch 10 mm verlängern. In der extremsten Ride 4-Einstellung wird der Lenkwinkel 0,8 Grad steiler. Mit dem Pfeil-Symbol Bikes direkt vergleichen könnt ihr die einzelnen Modelle aus unserer großen Marktübersicht auch in den Vergleich mit jedem anderen Bike ziehen. So könnt ihr Geometriedaten eins zu eins gegeneinander vergleichen.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
XS 
SM 
MD 
LG 
XL 
-
Laufradgröße
-
27,5
29
29
29
29
-
Stack
-
582
612
621
640
649
-
Reach
-
398
423
449
474
504
-
Oberrohrlänge
-
540
572
599
628
659
-
Sitzrohrlänge
-
355
365
410
440
470
-
Sitzwinkel
-
76,5
76,5
76,5
76,5
76,5
-
Steuerrohrlänge
-
100
100
110
125
135
-
Lenkwinkel
-
63,5
63,5
63,5
63,5
63,5
-
Tretlagerabsenkung
-
27
44
44
44
44
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
428
438
438
438
438
-
Radstand
-
1150
1198
1227
1259
1293
-
Überstandshöhe
-
757
760
798
796
792
-
Rocky Mountain Instinct
Ein Rocky Mountain Bike lebt maßgeblich von seinem Soul.

Rocky Mountain Instinct C70 – die wohl beste Wahl

Neben einem Alu Modell gibt es 3 Carbon Versionen vom neuen Instinct. Wie zu erwarten, ist die Ausstattung der beiden günstigsten Instincts nicht ganz auf dem Niveau, wie man das von preisaggressiven Marken wie Canyon oder Cube gewohnt ist. Aber mit dem C70 Modell für 7900 € sind die Kanadier tatsächlich konkurrenzfähig unterwegs. Ein Gewicht von 14 Kilo und die exzellente Geometrie sind starke Argumente, welche dieses Bike in den Raum wirft.

Rocky Mountain Instinct C70

Die wichtigsten Wertungen des Instinct C70 Shimano im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (All Mountain bis 8000 €) .

All Mountain Bike
Ein All-Mountain muss sich noch treten lassen. Rocky verliert das Gewicht der Bikes nicht aus den Augen.

2024er Rocky Mountain Instinct

Rocky Mountain behält auch mit dem neuesten Instinct den Soul in seinen Bikes. Wie gewohnt sind die Bikes der Kanadier keine Preis-Leistungs-Wunder. Aber mit ihrer maximalen Anpassungsfähigkeit und der wirklich gelungenen Geometrie liefert das neue Instinct Argumente, den ein oder anderen Schein mehr als bei der Konkurrenz auf den Tresen zu legen.

Canyon Spectral
Das Canyon Spectral CF wurde auch 2024 neu vorgestellt und spielt in derselben Federwegsklasse.
YT Jeffsy
YT verfolgt als Direktversender mit seinem ebenfalls neuen Jeffsy eine knallharte Preis-Leistungs-Strategie.

Alle Rocky Mountain Instinct-Modelle und der Rest des Marktes

Das neue Rocky Instinct gibt es zum Modellstart in 4 Ausstattungsvarianten von 4600 – 12000 Euro. Nur das günstigste Modell hat einen Alurahmen, alle anderen kommen mit Carbon Chassis. Wir haben einen Blick auf alle Optionen geworfen. Mit dem Pfeil-Symbol Bikes direkt vergleichen könnt ihr die einzelnen Modelle auch in den Vergleich mit jedem anderen Bike aus unserer großen Marktübersicht ziehen.

Mit dem YT Jeffsy und dem Canyon Spectral wurden dieses Jahr schon zwei Bikes in derselben Federwegsklasse vorgestellt. Und wir haben in einem großen Vergleichstest festgestellt, wie viel Geld man tatsächlich ausgeben muss, um Spaß auf knackigen Trails zu haben.

Über den Autor

Ludwig

... hat mehr als 100.000 Kilometer im Sattel von über 1000 unterschiedlichen Mountainbikes verbracht. Die Quintessenz aus vielen Stunden auf dem Trail: Mountainbikes sind geil, wenn sie zu den persönlichen Vorlieben passen! Mit dieser Erkenntnis hat er bike-test.com gegründet, um Bikern zu helfen, ein ganz persönliches Traumbike zu finden.

Empfohlen für dich

Individuelle Beratung – schnell & einfach

Überfordert oder ungeduldig? Dann benutze unsere individuelle Beratung. Schneller und e...

Günstige Hardtails – die perfekten Bikes für Anfänger

Günstige MTB Hardtails werden oft als Einsteiger Mountainbikes bezeichnet. Sie kosten w...

Das neue Orbea Occam LT

Das Orbea Occam war einst ein reines Tourenfully. In der LT Version bekommt es jetzt er...

Liteville 303 im Test

Die Kultmarke Liteville hat eine harte Zeit hinter sich. Nach Lieferengpässen während d...