CUBE AIM ALLROAD im Test

CUBE AIM ALLROAD im Test

CUBE AIM ALLROAD im Test

Preis: 649 €
Kategorie: Einsteiger-Bike
Rahmenmaterial: Aluminium
Gewicht: 17 kg
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 100 mm
Modelljahr: 2022
  • Klassiker für Einsteiger
  • top Rahmen
  • starke Bremsanlage für dieses Marktsegment
  • bergauf nicht das schnellste Bike
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
playful laufruhig
framesize runs
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des AIM ALLROAD im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Einsteiger-Bike bis 800 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 649 € teuren AIM ALLROAD.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
XS
S
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
27,5
27,5
29
29
29
29
Stack
-
595
598
627
637
656
670
Reach
-
384
398
409
426
441
457
Oberrohrlänge
-
555
575
595
615
635
655
Sitzrohrlänge
-
340
370
420
470
515
560
Sitzwinkel
-
74
73,5
73,5
73,5
73,5
73,5
Steuerrohrlänge
-
108
111
111
122
142
157
Lenkwinkel
-
68,5
68,5
68,5
68,5
68,5
68,5
Tretlagerabsenkung
-
52
52
65
65
65
65
Tretlagerhöhe (absolut)
-
304
304
309
309
309
309
Kettenstrebenlänge
-
427
427
450
450
450
450
Radstand
-
1068
1082
1125
1146
1168
1190
Überstandshöhe
-
707
720
759
792
824
858
Ausstattung
  • Rahmen Aluminium Lite, AMF, Double Butted, Internal Cable Routing, Flat Mount Brake, SIC Mount, FM Kickstand Mount
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel SR Suntour XCE, 100mm
  • Federelement Coil
  • Lenkerlockout ja
  • Bandbreite 356%
  • Schaltung 2x8
  • Schalthebel Shimano SL-M315, Rapidfire-Plus
  • Umwerfer Shimano FD-TY700, Top Swing, 31.8mm Clamp
  • Schaltwerk Shimano RD-TX800, 8-Speed
  • Kurbel Prowheel TB-CY01, 46/30T
  • Kassette Shimano CS-HG200, 12-32T
  • Kette KMC Z8.3
  • Bremsen Tektro MD-280/U310R, Mech. Disc Brake (160/160)
  • Bremsscheiben Ø 160/160
  • Felgen CUBE ZX20, 32H, Disc
  • Vorderradnabe Shimano DH-3D32, Hub Dynamo, QR
  • Hinterradnabe CUBE Alloy Light, QR, 6-Bolt
  • Vorderreifen CUBE IMPAC Smartpac, 2.25
  • Hinterreifen CUBE IMPAC Smartpac, 2.25
  • Sattel Natural Fit Venec Lite
  • Sattelstütze CUBE Performance Post, 27.2mm
  • Vorbau CUBE Performance Stem, 31.8mm
  • Lenker CUBE Rise Trail Bar, 680mm
  • Lenkerbreite 680
  • Steuersatz CUBE FPH863, Semi-Integrated

Erfahrung mit dem CUBE AIM ALLROAD

CUBE AIM ALLROAD im Test Cube ist einer der größten Fahrradhersteller Europas und die Einsteiger-Bike-Line mit dem AIM ALLROAD zählt zu den Steckenpferden der Bayern. Die Geometriedaten fallen moderat aus und vermitteln so ein ausgewogenes Handling. Beim Fahrverhalten lässt sich CUBE also auf keine Experimente ein. Bei langen Touren sorgt die komfortable Sitzposition für entspannte Bandscheiben. Der Weg zum Gipfel zählt nicht zu den Stärken dieses Bikes. Ein Killer-Argument spricht dennoch für das Einsteiger-Bike AIM ALLROAD: Eine derart gelungene Geometrie gibt es bei der Konkurrenz meist erst für mehr Geld.

So ermittelst du deine individuelle Rahmengröße

Hat man sein Traum-Mountainbike gefunden, bleibt noch eine zentrale Frage zu beantworte...

Canyon Grand Canyon Test

Das Canyon Grand Canyon Hardtail ist seit Jahrzehnten ein Klassiker. Kann das Grand Can...

Günstige Hardtails – die perfekten Bikes für Anfänger

Günstige MTB Hardtails werden oft als Einsteiger Mountainbikes bezeichnet. Sie kosten w...

Scott Aspect 920 im Test

Das Scott Aspect 920 in diesem Test kostet 1200 € (UVP) und definiert damit eine magisc...