Lapierre Prorace CF 9.9 im Test

Lapierre Prorace CF 9.9 im Test

Lapierre Prorace CF 9.9 im Test

Preis: 6799 €
Kategorie: Racebike
Rahmenmaterial: Aluminium
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 100 mm
Modelljahr: 2024
  • fährt exzellent bergab
  • Kletterass
  • Einsatzbereich
    leichtes Gelände extreme Trails
    Sitzposition
    aufrecht sportlich
    Handling
    playful laufruhig
    Rahmengröße fällt
    klein aus groß aus

    Qualität der Bauteile

    Die wichtigsten Wertungen des Prorace CF 9.9 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Racehardtail bis 8000 €) .

    Preis/Leistung-Check

    Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 6799 € teuren Prorace CF 9.9.

    Fazit

    Erfahrung mit dem Lapierre Prorace CF 9.9

    Lapierre Prorace CF 9.9 im Test Das futuristische Design lässt das Prorace CF 9.9 aus der Masse der Cross-Country-Hardtails hervorstechen. Wir haben sämtliche Geometriemaße abgeglichen und kommen zu folgendem Schluss: Das Lapierre Hardtail hat ein sehr ausgeglichenes Fahrverhalten. Sportlichen Fahrern dürfte die sportliche Sitzposition extrem gut gefallen. Mit einem zentralen Hebel am Lenker des Racebikes lässt sich das komplette Fahrwerk blockieren. Vor allem in der Abfahrt zeigt sich das Racebike von Lapierre von seiner besten Seite.

    technische Details

    Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

    SIZE XXS XS S M L XL XXL
    Hersteller-Größenbezeichnung
    -
    -
    S
    M
    L
    XL
    -
    Laufradgröße
    -
    -
    29
    29
    29
    29
    -
    Stack
    -
    -
    598
    597
    606
    616
    -
    Reach
    -
    -
    410
    435
    455
    480
    -
    Oberrohrlänge
    -
    -
    581
    606
    629
    657
    -
    Sitzrohrlänge
    -
    -
    390
    430
    470
    510
    -
    Sitzwinkel
    -
    -
    74
    74
    74
    74
    -
    Steuerrohrlänge
    -
    -
    85
    90
    100
    110
    -
    Lenkwinkel
    -
    -
    68
    68
    68
    68
    -
    Tretlagerabsenkung
    -
    -
    67
    62
    62
    62
    -
    Tretlagerhöhe (absolut)
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Kettenstrebenlänge
    -
    -
    420
    420
    420
    420
    -
    Radstand
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Überstandshöhe
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    • Rahmen Prorace 29” Supreme 5 alloy Disc, boost, pressfit, Thru axle 12x148mm, internal brake RR
    • Rahmenmaterial Aluminium
    • Gabel Rock Shox SID SL Ultimate Race Day Remote 3 Pos - 100mm 29’’ 44mm offset + SRAM Twistloc Ultimate 3-pos
    • Federelement Luft
    • Lenkerlockout ja
    • Bandbreite 520%
    • Schaltung 1x12
    • Schalthebel SRAM AXS Pod 12s
    • Schaltwerk SRAM XO Eagle AXS T-TYPE, 12s
    • Kurbel SRAM XO Eagle T-TYPE DUB 34T 170mm (S), 175mm (M, L, XL)
    • Kassette SRAM XS 1295 T-TYPE 10-52T 12s
    • Kette SRAM XO T-TYPE 12s
    • Bremsen SRAM LEVEL Silver Stealth 2 pistons
    • Bremsscheiben Ø 180/160
    • Laufradsatz Lapierre XC SL carbon 29'' Boost XD driver, Centerlock
    • Vorderreifen Maxxis Rekon Race 3C MaxxTerra EXO TR 29x2.35 120 TPI
    • Hinterreifen Maxxis Rekon Race 3C MaxxTerra EXO TR 29x2.35 120 TPI
    • Sattel Fizik Argo Vento X 140mm
    • Sattelstütze Lapierre Carbon, Ø: 27.2mm, L: 400mm, 0mm offset
    • Vorbau Lapierre AL6061 alloy, -6°, Ø: 31.8mm, L: 60mm (S,M), 70mm (L,XL)
    • Lenkerbreite 740
    • Steuersatz FSA Integrated IS-2 /42/ACB 1-1/8’’-1.5’’

    Das Orbea Oiz von Speed Company Racing im Bikecheck

    Das Speed Company Racing Team sind die Rockstars unter den Marathon Profis. Mit dem zwe...

    Specialized Epic 2024 im Test

    Das neue 2024er Specialized Epic liefert das Upgrade auf 120 mm Federweg und Teleskopst...

    Cannondale Scalpel 2024 Test

    Scott, Specialized, Orbea und Mondraker haben vorgelegt. Jetzt zieht Cannondale nach. D...

    Scott Scale RC 2023 im ersten Test

    Das brandneue Scott Scale untermauert mit seinen 24 Modellvarianten eine These eindeuti...