Raymon Fullray 150 9.0 im Test

Raymon Fullray 150 9.0 im Test

Raymon Fullray 150 9.0 im Test

Preis: 3499 €
Kategorie: All Mountain
Rahmenmaterial: Carbon
Gewicht: 15,3 kg
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 150 mm
Federweg hinten: 150 mm
Modelljahr: 2024 (Durchläufer aus 2022)
  • gute Schaltung für dieses Marktsegement
  • 15,3 kg - etwas schwer
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
verspielt laufruhig
Rahmengröße fällt
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des Raymon Fullray 150 9.0 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (All Mountain bis 4500 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 3499 € teuren Raymon Fullray 150 9.0.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
s
m
l
-
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
-
-
Stack
-
-
613
617
626
-
-
Reach
-
-
440
470
500
-
-
Oberrohrlänge
-
-
513
553
591
-
-
Sitzrohrlänge
-
-
400
430
460
-
-
Sitzwinkel
-
-
76,5
76,5
76,5
-
-
Steuerrohrlänge
-
-
100
105
115
-
-
Lenkwinkel
-
-
65
65
65
-
-
Tretlagerabsenkung
-
-
28
28
28
-
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
-
440
440
440
-
-
Radstand
-
-
1199
1231
1265
-
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
Ausstattung
  • Rahmen 29", Carbon, Boost, 150 mm
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel RockShox 35 Gold RL, DebonAir, Luft, 150 mm, tapered
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer RockShox Deluxe Select+, Luft, 205x60 mm, Trunnion
  • Bandbreite 455%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel SRAM GX Eagle
  • Schaltwerk SRAM GX Eagle, 12-S
  • Kurbel SRAM X1 Eagle, 32 T
  • Kassette SRAM PG-1230, 11-50 T
  • Kette SRAM GX Eagle
  • Bremsen SRAM Level T, 4-Kolben, Hydraulische Scheibenbremse
  • Bremsscheiben Ø 200/180
  • Felgen Rim: Mach 1 TRUCKY 30, geöst, Tubeless Ready / Hub: R Raymon DA210R, 6-Loch, 12x148 mm, Steckachse
  • Vorderreifen Maxxis Minion DHF, 63-622, 29, 2.5, Tubeless Ready
  • Hinterreifen Maxxis Minion DHR II, 29 x 2.4, Tubeless Ready
  • Sattel R Raymon MTB
  • Sattelstütze R Raymon, 31,6 mm, Dropper Post
  • Vorbau R Raymon 31.8, 0 °, Ahead
  • Lenker R Raymon Riser 31,8 mm, 780 mm, Sweep: 6 °, Rise: 15 mm
  • Lenkerbreite 780
  • Steuersatz R Raymon ZS44/ZS56

Erfahrung mit dem Raymon Fullray 150 9.0

Raymon Fullray 150 9.0 im Test Das Fullray 150 9.0 ist das einzige Carbon-Fully im Lineup von R-Raymon. Vor allem im extrem steilen Gelände kommt einem das laufruhige Handling extrem entgegen. Bei der Sitzposition schlägt Raymon den goldenen Mittelweg zwischen sportlich und komfortabel ein. Dafür entspricht die Schaltung so ziemlich dem Besten, was man an einem Komplettbike für unter 4500 Euro erwarten kann. Check vor dem Kauf nochmal genau die Geometrietabelle: Das Raymon Fully fällt groß aus.

Neues Propain Tyee Aluminium & Carbon

Das neue Propain Enduro präsentiert sich nicht als Gamechanger, sondern als stringente ...

Rockrider AM 100 S im Test

Viele Biker sind auf der Suche nach einem guten Fully unter 2000 €. Aber machen preiswe...

Rockrider Feel 900 s im Test

Decathlon versucht schon lange, das Image vom Discounter loszuwerden. Und das Rockrider...

Cube Stereo One44 C:62 Race im Test

Das Cube Stereo One44 C:62 Race verspricht das, wonach sich viele Biker sehnen. Es ist ...