Rockrider XC 120 SRAM NX Eagle im Test

Rockrider XC 120 SRAM NX Eagle im Test

Rockrider XC 120 SRAM NX Eagle im Test

Preis: 1299 €
Kategorie: Racebike
Rahmenmaterial: Aluminium
Gewicht: 12 kg
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 100 mm
Modelljahr: 2023 (Durchläufer aus 2022)
  • gute Preis/Leistung
  • hochwertige Laufräder
  • Konkurrenz fährt bergab teilweise besser
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
playful laufruhig
framesize runs
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des XC 120 SRAM NX Eagle im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Racehardtail bis 1500 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 1299 € teuren XC 120 SRAM NX Eagle.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
S
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
607
612
626
640
-
Reach
-
-
416
434
450
466
-
Oberrohrlänge
-
-
602
610
630
650
-
Sitzrohrlänge
-
-
380
400
450
500
-
Sitzwinkel
-
-
71
71
71
71
-
Steuerrohrlänge
-
-
100
105
120
135
-
Lenkwinkel
-
-
69,5
69,5
69,5
69,5
-
Tretlagerabsenkung
-
-
50
50
50
50
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
316,5
316,5
316,5
316,5
-
Kettenstrebenlänge
-
-
430
430
430
430
-
Radstand
-
-
1106
1126
1147
1168
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
Ausstattung
  • Rahmen Aluminium 6061 und 6013, 1500 Gramm, Boost
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel RockShox RECON GOLD RL
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Bandbreite 455%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel Sram NX Eagle
  • Schaltwerk Sram NX Eagle
  • Kurbel Sram NX Eagle
  • Kassette Sram PG 1230 11-50
  • Bremsen Sram Level
  • Bremsscheiben Ø 180/160
  • Laufradsatz  Sun Ringle Duroc 30 BOOST
  • Vorderreifen Vittoria Sugaro 29x2,25
  • Hinterreifen Vittoria Sugaro 29x2,25
  • Sattel Rockrider Ergofit
  • Sattelstütze Alu starr
  • Vorbau Alu 80 mm
  • Lenker Alu 720 mm
  • Lenkerbreite 720

Erfahrung mit dem Rockrider XC 120 SRAM NX Eagle

Rockrider XC 120 SRAM NX Eagle im Test Trotz Kampfpreis schaffen es die Franzosen von Rockrider mit dem XC 120 SRAM NX Eagle ein Bike mit eigenständiger Optik hin zu stellen. Das Handling fällt auch dank moderatem 69,5 Grad Lenkwinkel angenehm ausgewogen aus. Die Sitzposition des Racebikes bewegt sich in einen moderatem Bereich zwischen sportlich und komfortabel. Geschickt: Per Knopfdruck am Lenker lässt sich das komplette Fahrwerk des Racebikes blockieren. Wenn du den Mountainbike Sport hauptsächlich über den Spaß in der Abfahrt definierst, passt das Racebike XC 120 SRAM NX Eagle eher nicht zu dir. Andere Hersteller bauen Racebikes im selben Preisbereich die sich eher auf die Abfahrt konzentrieren. Bei der Schaltung verbaut Rockrider nur absolut hochwertige Komponenten.

Liteville H3 MK4 im Test

Der Markenname Liteville ist in der Bike-Szene zum Synonym für nüchternen Sachverstand ...

Rose PDQ im Test

Das Rose PDQ hat nicht nur 120 Millimeter Federweg, sondern ab Werk auch eine Teleskops...

Canyon Lux Worldcup im Test

Während die komplette Konkurrenz ihre Racefullys auf 120 mm aufbohrt, bleibt Canyon sei...

Das beste Cross Country Bike 2024

Cross-Country Bikes haben in den letzten Jahren einen fundamentalen Wandel hingelegt. D...