Specialized S-WORKS STUMPJUMPER 15 im Test

Specialized S-WORKS STUMPJUMPER 15 im Test

Preis: 13000 €
Kategorie: All Mountain
Rahmenmaterial: Carbon
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 150 mm
Federweg hinten: 145 mm
Modelljahr: 2024
  • Staufach
  • UDH Schaltauge
  • mitwachsende Kettenstreben
  • mitwachsende Laufradgrößen
  • Klassiker
  • zählt zu den besten Bikes in dieser Preisklasse
  • Spaßgarantie in der Abfahrt
  • 25 Jahre Garantie
  • bergauf nicht das schnellste Bike
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
verspielt laufruhig
Rahmengröße fällt
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des Specialized S-WORKS STUMPJUMPER 15 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (All Mountain über 8000 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 13000 € teuren Specialized S-WORKS STUMPJUMPER 15.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
-
-
S4
-
-
Laufradgröße
-
-
-
-
29
-
-
Stack
-
-
-
-
640
-
-
Reach
-
-
-
-
475
-
-
Oberrohrlänge
-
-
-
-
624
-
-
Sitzrohrlänge
-
-
-
-
425
-
-
Sitzwinkel
-
-
-
-
77,3
-
-
Steuerrohrlänge
-
-
-
-
125
-
-
Lenkwinkel
-
-
-
-
64,5
-
-
Tretlagerabsenkung
-
-
-
-
38
-
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
-
-
-
435
-
-
Radstand
-
-
-
-
1244
-
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
Ausstattung
  • Rahmen FACT 11m carbon chassis and rear-end, Trail Geometry, SWAT™ Door integration, head tube angle adjustment, threaded BB, internal brake and dropper cable routing, 12x148mm dropouts, sealed cartridge bearing pivots, SRAM UDH compatible, 145mm of travel
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel FOX FLOAT 36 Factory, GRIP X2 damper, HS and LS rebound and compression adjustment, 15x110mm QR axle, 44mm offset, S1:140mm of travel, S2-S6:150mm of travel
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout nein
  • Dämpfer FOX FLOAT Factory with Specialized GENIE Shock Tech, Ride Dynamics Trail Tune, 2-position lever w/3 setting Open mode tuning range, LSR adjustment, S1:210x52.5mm, S2-S6:210x55mm
  • Bandbreite 520%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel SRAM AXS POD Controller
  • Schaltwerk SRAM XX Eagle Transmission Derailleur
  • Kurbel SRAM XX Eagle SL Transmission Cassette, 12spd, 10-52t
  • Kassette #REF!
  • Kette SRAM XX Eagle SL Transmission Flattop Chain
  • Bremsen SRAM Maven Ultimate, 4-piston caliper
  • Bremsscheiben Ø 200/200
  • Felgen Roval Traverse SL, hookless carbon, 30mm inner width, tubeless ready, 28h, Front: 29, Rear: S1-S2: 27.5, S3- S6: 29
  • Vorderradnabe DT Swiss 240, 15x110mm, 28h
  • Hinterradnabe DT Swiss 240, 12x148mm, 28h
  • Vorderreifen Butcher, GRID TRAIL casing, GRIPTON® T9 compound, 2Bliss Ready, 29x2.3“
  • Hinterreifen Eliminator, GRID TRAIL casing, GRIPTON® T7 compound, S1-S2: 27.5x2.3, S3- S6: 29x2.3“
  • Sattel Power Pro with MIMIC, Hollow Ti rails, S1-S2: 155mm, S3-S6: 143mm
  • Sattelstütze RockShox, Reverb AXS, 30.9, S1: 125mm, S2: 150mm, S3-S6: 170mm
  • Vorbau Deity, 35mm clamp, 35mm length
  • Lenker Roval Traverse SL Carbon, riser bar, 6-degree upsweep, 8-degree backsweep, 30mm rise, S1-S2: 780mm; S3-S6: 800mm
  • Lenkerbreite 800

Erfahrung mit dem Specialized S-WORKS STUMPJUMPER 15

Specialized S-WORKS STUMPJUMPER 15 im Test Kein Mountainbike hat den Sport mehr geprägt als das Stumpjumper. Die Amerikaner von Specialized wissen das und haben sich deshalb mit dem neuen S-WORKS STUMPJUMPER besonders ins Zeug gelegt. Die Integration des Staufachs im Unterrohr gehört mittlerweile zum guten Ton. Das eigens konzipierte Dämpferdesign des S-WORKS STUMPJUMPER ist jedoch einzigartig am Markt. Man traut sich in Morgan Hill also, einen Klassiker von Grund auf neu zu überdenken. Egal wie krass der Singletrail unter dem Specialized S-WORKS STUMPJUMPER ausfällt: Der 64,5 Grad flache Lenkwinkel und der lange Radstand sorgen für ein souveränes Fahrverhalten. Die relativ hohe Front lässt einen aufrecht im Sattel Platz nehmen. Beim Rahmen geht Specialized all in. Das Carbon-Chassis ist überdurchschnittlich hochwertig. Wenn du Strava-KOMs bergauf jagen willst, ist das All Mountain von Specialized wahrscheinlich nicht das richtige Bike für dich. Eine Kleinigkeit, wenn man bedenkt, dass über 8000 Euro kaum ein anderer Hersteller ein besseres Bike für den selben Einsatzbereich auf die Laufräder stellt. CHAPEAU! Mit 25 Jahren fällt die Garantie üppig aus.

×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.

Neues Propain Tyee Aluminium & Carbon

Das neue Propain Enduro präsentiert sich nicht als Gamechanger, sondern als stringente ...

Canyon Spectral CF 2024 im Test

Optisch geht die Neuauflage des Canyon Spectral als Facelift durch. Aber es hat sich vi...

Orbea Laufey im Test

Trail-Hardtails sind leicht, günstig und robust. Doch mit ihnen kauft man sich auch imm...

Rockrider Feel 900 s im Test

Decathlon versucht schon lange, das Image vom Discounter loszuwerden. Und das Rockrider...