Trek Supercaliber SL 9.6 Gen 2 im Test

Trek Supercaliber SL 9.6 Gen 2 im Test

Trek Supercaliber SL 9.6 Gen 2 im Test

Preis: 3999 €
Kategorie: Racebike
Rahmenmaterial: Carbon
Gewicht: 13 kg
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 110 mm
Federweg hinten: 80 mm
Modelljahr: 2024 (Durchläufer aus 2023)
  • UDH Schaltauge
  • integriertes Dämpferdesign
  • Zugverlegung nicht durch den Steuersatz,
  • 25 Jahre Garantie
  • 13,1 kg - etwas schwer
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
playful laufruhig
framesize runs
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des Supercaliber SL 9.6 Gen 2 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Racefully bis 4500 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 3999 € teuren Supercaliber SL 9.6 Gen 2.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
S
M
ML
L
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
29
Stack
-
-
590
590
590
599
622
Reach
-
-
410
435
450
465
500
Oberrohrlänge
-
-
571
592
605
622
663
Sitzrohrlänge
-
-
395
420
440
460
525
Sitzwinkel
-
-
74,5
74,5
74,5
74,5
74,5
Steuerrohrlänge
-
-
90
90
90
100
125
Lenkwinkel
-
-
67,5
67,5
67,5
67,5
67,5
Tretlagerabsenkung
-
-
46
46
46
46
46
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
327
327
327
327
327
Kettenstrebenlänge
-
-
435
435
435
435
435
Radstand
-
-
1113
1138
1153
1172
1217
Überstandshöhe
-
-
760
772
772
772
772
Ausstattung
  • Rahmen Supercaliper
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel RockShox Recon Gold RL, DebonAir-Luftfeder, Motion Control-Dämpfer, Lockout, konischer Gabelschaft, 42 mm Versatz, Boost110, 15 mm Maxle Stealth-Achse, 100 mm Federweg
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer Trek IsoStrut, RockShox SIDLuxe, Remote-Dämpfereinheit mit 2 Positionen
  • Bandbreite 510%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel Shimano Deore M6100, 12fach
  • Schaltwerk Shimano SLX M7100, langer Käfig
  • Kurbel Shimano SLX
  • Kassette Shimano Deore M6100, 10-51 Z., 12fach
  • Kette Shimano Deore M6100, 12fach
  • Bremsen Hydraulische Scheibenbremse, MT501-Bremshebel und MT500-Bremssattel von Shimano
  • Bremsscheiben Ø 160/160
  • Laufradsatz Bontrager Kovee, Hohlkammerfelge, Tubeless Ready, 28-Loch, 23 mm Innenweite, Presta-Ventil
  • Vorderreifen Bontrager Sainte Anne
  • Hinterreifen Bontrager Sainte Anne
  • Sattel Bontrager Verse Comp, Stahlstreben, 145 mm Breite
  • Sattelstütze TranzX JD-YSP18 31,6 mm
  • Vorbau Bontrager Elite
  • Lenker Bontrager Comp, Aluminium, 31,8 mm, 5 mm Rise, 720 mm Breite
  • Lenkerbreite 720
  • Steuersatz FSA IS-2, 1 1/8" oben, 1,5" unten

Erfahrung mit dem Trek Supercaliber SL 9.6 Gen 2

Trek Supercaliber SL 9.6 Gen 2 im Test Die zweite Generation des Supercaliber setzt genau an den Schwachstellen der ersten an. Das Supercaliber SL 9.6 hat eine deutlich modernere Geometrie als sein Vorgänger. Der Rahmen wird außerdem fast 200 Gramm leichter. Und im Heck gibt es 80 statt 60 Millimeter Federweg. Gepaart mit den 110 mm Federweg an der Gabel wird das aktuelle Race-Chassis von Jolanda Neff & Co deutlich erwachsener. Bei Rahmendesign und Quantität des Federwegs ist die Ähnlichkeit zu Specializeds Epic Worldcup nicht zu leugnen. Das generelle Konzept der Hinterbaufederung ist jedoch gänzlich unterschiedlich. Das Handling bleibt dank moderaten Geometriedaten ausgewogen. Sportsfreunde aufgepasst: Das lange Oberrohr und der geringe Stack-Wert machen die Sitzposition sportlich. Mit dem Carbon-Rahmen liefert Trek einen sehr hochwertiges Fully-Chassis. Geschickt: Per Knopfdruck am Lenker lässt sich das komplette Fahrwerk des Racebikes blockieren. Mit 13,1 kg ist das Supercaliber SL 9.6 tendenziell eines der schwereren Bikes auf dem Markt. Lobenswert: 25 Jahre Garantie auf den Rahmen!

Canyon Lux Worldcup im Test

Während die komplette Konkurrenz ihre Racefullys auf 120 mm aufbohrt, bleibt Canyon sei...

Interview mit Georg Egger

Georg Egger ist jung, erfolgreich und liebt es, Dinge anders zu machen. Im Interview sp...

Radon Jealous AL 10.0 im Test

Das Radon Jealous AL 10.0 aus diesem Test hat eine Mission: Es will Fahrspaß zum attrak...

Das Cervelo ZFS-5

Die Kanadier von Cervelo trauten sich beim MTB Worldcup in Nove Mesto erstmals mit ihre...