Lapierre XR 5.9 im Test

Lapierre XR 5.9 im Test

Lapierre XR 5.9 im Test

Preis: 3999 €
Kategorie: Racebike
Rahmenmaterial: Carbon
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 100 mm
Federweg hinten: 100 mm
Modelljahr: 2024
  • Flexstreben am Hinterbau
  • Platz für 2 Flaschenhalter
  • kommt bergab bei hohem Tempo ans Limit
  • bergauf etwas behäbiger als die Konkurrenz
  • Einsatzbereich
    leichtes Gelände extreme Trails
    Sitzposition
    aufrecht sportlich
    Handling
    playful laufruhig
    Rahmengröße fällt
    klein aus groß aus

    Qualität der Bauteile

    Die wichtigsten Wertungen des XR 5.9 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Racefully bis 4500 €) .

    Preis/Leistung-Check

    Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 3999 € teuren XR 5.9.

    Fazit

    Erfahrung mit dem Lapierre XR 5.9

    Lapierre XR 5.9 im Test Mit einer ästhetischen Lininenführung will Lapierre das Racefully Segment ordentlich aufmischen. Das Fahrverhalten fällt unauffällig ausgewogen aus. So lässt sich das Bike intuitiv über die Trails steuern. Der Blick auf die Geometriedaten verrät eindeutig: Das Lapierre XR 5.9 hat eine sportliche Sitzposition. Der Lockout-Hebel am Lenker hat sogar eine Zwischenstufe. So kann man die Federelemente am Lapierre nicht nur komplett blockieren, sondern auch in einen Trailmodus versetzen. Auf dem Weg zum Gipfel zieht das Lapierre mit seinen 510 Prozent Bandbreite an der Gangschaltung und der insgesamt sportlichen Ausrichtung den restlichen Racebikes davon.

    technische Details

    Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

    SIZE XXS XS S M L XL XXL
    Hersteller-Größenbezeichnung
    -
    -
    s
    m
    l
    xl
    -
    Laufradgröße
    -
    -
    29
    29
    29
    29
    -
    Stack
    -
    -
    584
    589
    598
    608
    -
    Reach
    -
    -
    415
    440
    460
    485
    -
    Oberrohrlänge
    -
    -
    575
    602
    624
    651
    -
    Sitzrohrlänge
    -
    -
    390
    430
    470
    510
    -
    Sitzwinkel
    -
    -
    74,5
    74,5
    74,5
    74,5
    -
    Steuerrohrlänge
    -
    -
    85
    90
    100
    110
    -
    Lenkwinkel
    -
    -
    66
    66
    66
    66
    -
    Tretlagerabsenkung
    -
    -
    40
    40
    40
    40
    -
    Tretlagerhöhe (absolut)
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Kettenstrebenlänge
    -
    -
    435
    435
    435
    435
    -
    Radstand
    -
    -
    1134
    1162
    1185
    1214
    -
    Überstandshöhe
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    • Rahmen XR full Carbon 100mm travel (29'', pressfit, boost, metric, thru axle
    • Rahmenmaterial Carbon
    • Gabel Fox 32 Float SC Performance 29’’ 15x110, 100mm travel, Grip, Push-Lock, 44mm offset + FOX 2-pos Remote
    • Federelement Luft
    • Lenkerlockout ja
    • Bandbreite 510%
    • Schaltung 1x12
    • Schalthebel Shimano Deore 12s Rapidfire
    • Schaltwerk Shimano Deore XT 12s Shadow +
    • Kurbel Shimano MT512 32T 170mm (S) , 175mm (M,L,XL)
    • Kassette Shimano Deore 10-51T 12s
    • Kette Shimano Deore 12s
    • Bremsen Shimano MT401 2 Pistons
    • Bremsscheiben Ø 180/160
    • Felgen Mavic XC 425 DISC 29’’ BLACK 32T
    • Vorderradnabe Shimano TC500
    • Hinterradnabe Shimano TC500 Microspline
    • Vorderreifen Maxxis Rekon Race EXO TR 29x2.35 60 TPI
    • Hinterreifen Maxxis Rekon Race EXO TR 29x2.35 60 TPI
    • Sattel Fizik Argo Vento X 140mm
    • Sattelstütze Lapierre alloy, Ø: 31.6mm, L: 400mm
    • Vorbau Lapierre AL6061 alloy, -6°, Ø: 31.8mm, L: 60mm (S,M), 70mm (L,XL)
    • Lenkerbreite 740
    • Steuersatz FSA Integrated IS-2 /42/ACB 1-1/8’’-1.5’’

    Das neue Specialized Epic World Cup

    Der Markenname Specialized steht für Innovation. Jetzt haben die Amerikaner Hand an das...

    Mondraker F-Podium Test

    Das Mondraker F-Podium will ein Racebike sein, hat in seiner neuesten Version aber 120...

    Lukas Baum holt Bronze bei der WM

    Das Speed Company Racing Team stellt die etablierte Welt des Mountainbike Rennsports au...

    Interview mit Georg Egger

    Georg Egger ist jung, erfolgreich und liebt es, Dinge anders zu machen. Im Interview sp...