Mehr Federweg, mehr Spaß?
Specialized Epic Evo 2024

Das Specialized Epic EVO war aus der Not heraus geboren, zählt mittlerweile aber zu den beliebtesten Trailbikes der Szene. Jetzt legen die Amerikaner ihren Trailflitzer neu auf. Mit 130 mm an der Gabel wird das Bike potenter. Aber behält es mit der 2024er Version seine alten Tugenden?

Specialized Epic Evo 2024
Das Specialized Epic Evo ist eines der beliebtesten Trailbikes der Szene. Jetzt bekommt es mehr Federweg.

Das Specialized Epic Racebike ist das Prestige-Bike der Amerikaner. Mit Erfolgen im MTB Worldcup und Siegen beim Cape Epic sorgt es für mächtig Image in der Mountainbike-Szene. Mit so viel Ruhm und Ehre kann das Epic Evo nicht mithalten. Dennoch ist es das beliebtere Bike in der Szene. Ein breiterer Einsatzbereich, sinnige Features und eine Sorglos-Mentalität machten das Bike zu einem Tourenfully, das auf den Trails der ganzen Welt für Begeisterung sorgte.

Mit der Neuauflage des Epic Racebikes bekommt auch das Epic Evo eine Frischzellenkur verpasst. Erstmals haben die beiden Bikes, also das Racebike und die Evo-Version, damit den gleichen Federweg im Heck. Dafür kommt das Evo jetzt mit 130 Millimeter Federweg an der Gabel daher. Die 10 mm Unterschied zum Vorgänger mögen wenig klingen, führen aber dazu, dass im Steuerrohr eine völlig andere Gabelklasse steckt als früher. Denn Fox-34er Gabeln sind nicht nur deutlich schluckfreudiger, sondern vor allem auch steifer als die 34-SC-Versionen von Fox. Damit macht Specialized klar, was beim Epic Evo mehr denn je im Mittelpunkt steht: Der Fahrspaß!

Specialized Epic
Racer fühlen sich tendenziell eher vom Epic mit 120er Gabel angesprochen. Auch zu diesem Bike haben wir einen ausführlichen Test.

Geometrie des neuen Specialized Epic EVO

Specialized liefert das Epic Evo in 5 Größen von XS bis XL und lässt bei der Geometrie nichts anbrennen. Mit einem 65,4-Grad-Lenkwinkel stürzt man sich nicht gedankenlos auf den Länger-Flacher Trend am Markt, sondern bleibt auf der moderaten Seite. Sowohl Handling als auch Sitzposition fallen nicht extrem aus. Mit dem Pfeil-Symbol Bikes direkt vergleichen könnt ihr die einzelnen Modelle aus unserer großen Marktübersicht auch in den Vergleich mit jedem anderen Bike ziehen. So könnt ihr Geometriedaten eins zu eins gegeneinander vergleichen.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
S
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
600
601
613
632
-
Reach
-
-
415
445
470
495
-
Oberrohrlänge
-
-
569
605
633
662
-
Sitzrohrlänge
-
-
390
410
450
500
-
Sitzwinkel
-
-
75,5
75
75
75
-
Steuerrohrlänge
-
-
92
95
110
130
-
Lenkwinkel
-
-
65,4
65,4
65,4
65,4
-
Tretlagerabsenkung
-
-
43
41
39
39
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
333
335
337
337
-
Kettenstrebenlänge
-
-
435
435
435
435
-
Radstand
-
-
1151
1183
1214
1247
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
Specialized Epic Evo Trailbike
Auch der Blick auf die Geometrie verrät: Trotz mehr Federweg bleibt das Epic Evo ein auf Vortrieb orientiertes Modell.

Quick and Dirty - Die Fakten zum neuen Epic EVO

  • Modelle: 2
  • Preise: 5200 - 9000 €
  • Gewichte: 12,1–12,6 Kilo *
  • Federweg: 130 mm vorne / 120 mm hinten
  • Hinterbau: Eingelenker mit Flex-Pivot
  • Features und Standards: Staufach im Unterrohr, Lenkanschlagsbegrenzer, Platz für zwei Flaschenhalter

*Herstellerangabe

Die sportlichen Brüder

Im Lineup von Specialized gibt es jetzt drei Epic Fully Modelle. Denn neben dem Epic Evo, das mehr denn je auf Trailspaß ausgerichtet wurde, bleibt natürlich das Epic für alle Langstreckenracer erhalten. Und auch das Epic World Cup mit komplett eigenständigem Fahrwerkskonzept und nur 75 mm Federweg im Hinterbau ist nach wie vor erhältlich. Natürlich haben wir ausführliche Features von allen Bikes bei uns online.

Specialized Epic World Cup
Die Epic-Familie: Links das Epic World Cup, rechts das neue 120er Epic. Beide Modelle existieren parallel zum Epic Evo.

Specialized kann auch Preis-Leistung

Normalerweise ist Specialized vor allem für seine Bikes im absoluten Premium-Segment bekannt. Aber mit dem 2024er Epic Evo Comp beweisen die Amis, dass sie auch zu Preisen um 5000 € konkurrenzfähige Bikes bauen können. Mit 12,6 Kilo fällt das Bike nicht nur leicht aus. Unser detaillierter Blick auf die Ausstattung verrät, dass Specialized hier auch bei der Spezifikation absolut mit dem Angebot des Marktes mithalten kann.

Specialized Epic Evo Comp

Specialized Epic Evo Comp
Für 5200 € ist das Specialized Epic Evo Comp mit 12,6 kg ein guter Deal.

Die wichtigsten Wertungen des Epic Evo Comp im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Trailbike bis 6000 €) .

Specialized Epic Evo Pro

Specialized Epic Evo Pro
Elegant wie eh und je: Das neue Specialized Epic Evo Pro mit 130 mm Federweg bringt laut Hersteller 12,1 Kilo auf die Waage und kostet 9.000 €.

Die wichtigsten Wertungen des Epic EVO Pro im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Trailbike über 8000 €) .

Vor- und Nachteile des Specialized Epic Evo

Pro

  • relativ leicht
  • Staufach
  • Zugführung nicht durch den Steuersatz
  • Ästhetische Optik

Contra

  • Günstigste Version für 5200 €
  • Weniger Federweg im Heck als an der Gabel.
Während das Epic Racebike voll auf Effizienz getrimmt ist, will die EVO-Version auf dem Trail mit der Natur eins werden.

Fazit zum 2024er Specialized Epic Evo

Specialized stellt sich im Bereich Trailbike neu auf. Während viele Hersteller ihre Modellplattformen aktuell stutzen, bleiben die Amis dem Epic Evo treu. Und das, obwohl das Racebike jetzt auch 120 mm Federweg im Heck hat. Mit einer eigenen Geometrie, Kinematik und der längeren Gabel ist das Epic Evo aber nach wie vor eine sinnvolle und vor allem leichte Option für Tourenfahrer.

Alle Specialized Epic Evo Modelle auf einen Blick

Das Epic Evo gibt es zum Modellstart in 2 Ausstattungsvarianten von 5200 – 9000 Euro. Wir haben einen Blick auf alle Optionen geworfen. Auffällig ist, dass es das Epic Evo bislang nicht in einer S-Works Version gibt. Hier werden die Amis über kurz oder lang sicher nachrüsten. Mit dem Pfeil-Symbol Bikes direkt vergleichen könnt ihr die einzelnen Modelle auch in den Vergleich mit jedem anderen Bike aus unserer großen Marktübersicht ziehen.

Worauf es bei Trailbikes ankommt, verraten wir in unserer Trailbike Kaufberatung. Ob du mit so einem Bike glücklich wirst, erfährst du in unserer Trailbike Typfrage. Die besten Trailbike-Modelle am Markt findest du hier.

Über den Autor

Ludwig

... hat mehr als 100.000 Kilometer im Sattel von über 1000 unterschiedlichen Mountainbikes verbracht. Die Quintessenz aus vielen Stunden auf dem Trail: Mountainbikes sind geil, wenn sie zu den persönlichen Vorlieben passen! Mit dieser Erkenntnis hat er bike-test.com gegründet, um Bikern zu helfen, ein ganz persönliches Traumbike zu finden.

Empfohlen für dich

Specialized Epic 2024 im Test

Das neue 2024er Specialized Epic liefert das Upgrade auf 120 mm Federweg und Teleskopst...

Cannondale Scalpel HT

Cannondale lotet mit seinem Scalpel HT die Grenzen des Racebike-Genres neu aus. Wir klä...

Das Magura Interview

Magura ist die traditionsreichste Firma in der deutschen Fahrrad-Branche. 130 Jahre nac...

Fox bringt neue 34er Gabel für Racer

Gerade hat Rock Shox seine SID und SID SL Gabel neue aufgelegt, jetzt legt Fox im Bere...