Scott GENIUS 900 ULTIMATE im Test
Scott GENIUS 900 ULTIMATE im Test

Scott GENIUS 900 ULTIMATE im Test

Scott GENIUS 900 ULTIMATE im Test

Preis: 9999 €
Kategorie: Enduro
Rahmenmaterial: Carbon
Gewicht: 13 kg
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 160 mm
Federweg hinten: 150 mm
Modelljahr: 2024 (Durchläufer aus 2023)
  • innovatives Konzept
  • elegantes Design
  • innenliegender Dämpfer
  • kaum sichtbare Züge
  • große Hinterbaulager
  • Kletterass
  • super Rahmen
  • 5 Jahre Garantie
  • mit 12,8 kg sehr leicht
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
playful laufruhig
framesize runs
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des GENIUS 900 ULTIMATE im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Enduro über 8000 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 9999 € teuren GENIUS 900 ULTIMATE.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
S
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
617
626,1
644,2
657,8
-
Reach
-
-
430
460
485
510
-
Oberrohrlänge
-
-
570,1
602,2
631,3
659,3
-
Sitzrohrlänge
-
-
380
410
440
470
-
Sitzwinkel
-
-
76,8
77,1
77,2
77,4
-
Steuerrohrlänge
-
-
90
100
120
135
-
Lenkwinkel
-
-
63,9
63,9
63,9
63,9
-
Tretlagerabsenkung
-
-
33
33
33
33
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
-
440
440
440
440
-
Radstand
-
-
1195
1229
1263
1294
-
Überstandshöhe
-
-
728,5
738,5
753,5
768,5
-
Ausstattung
  • Rahmen Genius Carbon HMX
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel FOX 36 Float Factory Air / Kashima FIT4
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout nein
  • Dämpfer FOX NUDE 5T Factory EVOL Trunnion
  • Bandbreite 520%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel SRAM Eagle AXS Rocker Controller
  • Schaltwerk SRAM XX1 Eagle AXS 12 Speed
  • Kurbel SRAM XX1 Eagle AXS
  • Kassette SRAM XX1 XG1299 / 10-52 T
  • Kette SRAM CN XX1 Eagle
  • Bremsen Shimano XTR M9120 4 Piston Disc
  • Bremsscheiben Ø 203/180
  • Laufradsatz Syncros Revelstoke 1.0S-30 CL
  • Vorderreifen Maxxis Dissector / 2.6" / 60TPI Foldable - Tubeless Ready / EXO 3C maxx Terra
  • Hinterreifen Maxxis Dissector / 2.6" / 60TPI Foldable - Tubeless Ready / EXO 3C maxx Terra
  • Sattel Syncros Tofino SL Regular 1.0
  • Sattelstütze Syncros Duncan Dropper Post 1.5
  • Lenker Syncros Hixon iC Carbon
  • Lenkerbreite 780
  • Steuersatz Syncros - Acros Angle adjust & Cable Routing HS System

Erfahrung mit dem Scott GENIUS 900 ULTIMATE

Scott GENIUS 900 ULTIMATE im Test Das Genius war immer eines der Innovativsten Bikes auf dem Markt. Diesen Anspruch verteidigt Scott auch mit der neusten Genius Generation. Der innenliegende Dämpfer und die versteckten Züge prägen nicht nur das Design, sondern haben auch konstruktive Vorteile. Die patentierte Bauweise schütz den Dämpfer vor Dreck und bringt vor allem die Attribute Leichtbau und Steifigkeit unter einem Hut. Die großen Hinterbaulager mit ihrer breiten Abstützung reduzieren zudem den Wartungsaufwand des Fullys. 12,8 kg ist ein bombastisch guter Wert für das Gesamtgewicht eines Enduros. Im Gelände beschleunigt das Enduro GENIUS 900 ULTIMATE deshalb deutlich leichtfüßiger als die Konkurrenz. Vor allem im extrem steilen Gelände kommt einem das laufruhige Handling extrem entgegen. Die moderate Sitzposition dürfte den allermeisten Bikern gefallen. Mit dem Carbon-Rahmen liefert Scott einen sehr hochwertiges Fully-Chassis. Der Lockout-Hebel am Lenker hat sogar eine Zwischenstufe. So kann man die Federelemente am Enduro von Scott nicht nur komplett blockieren, sondern auch in einen Trailmodus versetzen. Bergauf zieht das Enduro GENIUS 900 ULTIMATE mit seinen 520 Prozent Bandbreite an der Gangschaltung und der insgesamt sportlichen Ausrichtung der Enduro-Konkurrenz davon. Mit 5 Jahren Garantie kann auch langfristig nichts schiefgehen.

Das 2024er Scott Ransom

Das Scott Ransom ist ein Klassiker unter den Enduros. Bislang war es hauptsächlich für ...

Trailshredder

Ein Enduro MTB will bergab vollgas geben. Unser Vergleichstest offenbart eine herrliche...

MTB Dämpfer mit Ausgleichsbehälter

Sollte dein nächstes Upgrade ein dickerer Dämpfer sein, oder reicht ein herkömmlicher D...

Was kostet ein Bike für Trailsüchtige?

Wir haben vier Mountainbikes zwischen 2500 und über 6000 € auf Herz und Nieren geprüft....