Specialized S-Works Epic im Test

Specialized S-Works Epic im Test

Specialized S-Works Epic im Test

Preis: 14500 €
Kategorie: Racebike
Rahmenmaterial: Carbon
Laufradgröße: 29"
Federweg vorne: 100 mm
Federweg hinten: 100 mm
Modelljahr: 2023 (Durchläufer aus 2022)
  • automatisch blockiernder Dämpfer
  • Benchmark-Bike in dieser Preisklasse
  • Kletterass
  • 25 Jahre Garantie
Einsatzbereich
leichtes Gelände extreme terrain
Sitzposition
aufrecht sportlich
Handling
verspielt laufruhig
Rahmengröße fällt
klein aus groß aus

Qualität der Bauteile

Die wichtigsten Wertungen des Specialized S-Works Epic im Vergleich zum relevanten Marktumfeld (Racefully über 8000 €) .

Preis/Leistung-Check

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 14500 € teuren Specialized S-Works Epic.

Geometrie

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
S
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
586
591
605
623
-
Reach
-
-
415
445
470
495
-
Oberrohrlänge
-
-
563
598
626
656
-
Sitzrohrlänge
-
-
400
430
470
520
-
Sitzwinkel
-
-
75,8
75,5
75,5
75,5
-
Steuerrohrlänge
-
-
95
100
115
135
-
Lenkwinkel
-
-
67,5
67,5
67,5
67,5
-
Tretlagerabsenkung
-
-
48
48
48
48
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
324
324
324
324
-
Kettenstrebenlänge
-
-
433
433
433
433
-
Radstand
-
-
1116
1148
1179
1211
-
Überstandshöhe
-
-
763
766
776
788
-
Ausstattung
  • Rahmen S-Works FACT 12m Carbon, Progressive XC Race Geometry, Rider-First Engineered™, threaded BB, 12x148mm rear spacing, internal cable routing, 100mm of travel
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel RockShox SID SL ULTIMATE BRAIN, Top-Adjust Brain damper, Debon Air, 15x110mm, 44mm offset, 100mm Travel
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer RockShox-Specialized BRAIN, Rx XC Tune, 5 Position Platform Adjust, Rebound Adjust, Integraded Extension, 265x52.5mm
  • Bandbreite 520%
  • Schaltung 1x12
  • Schalthebel SRAM Eagle AXS Rocker Paddle
  • Schaltwerk SRAM XX1 Eagle AXS
  • Kurbel Quarq XX1 Powermeter, DUB, 170/175mm, 34t, 34T
  • Kassette SRAM XG-1299, 12-Speed, 10-52t
  • Kette SRAM XX1 Eagle
  • Bremsen SRAM Level Ultimate, 2-piston caliper, hydraulic disc
  • Bremsscheiben Ø 160/160
  • Felgen Roval Control SL, Carbon offset design, 29mm internal width, 4mm hook width, Tubeless ready, 24h
  • Vorderradnabe Roval Control SL, DT Swiss Internals, Ceramic Bearings, 6-bolt, 15mm thru-axle, 110mm spacing, Torque caps, 24h straight pull t-head
  • Hinterradnabe Roval Control SL, DT Swiss 180 Internals, DT Swiss Ratchet EXP, Ceramic bearings, 12mm thru-axle, 148mm spacing, 24h straight-pull
  • Vorderreifen Specialized Fast Trak, Control Casing, T5 Compound, 29x2.35,
  • Hinterreifen Specialized Renegade, Control Casing, T5 Compound, 29x2.35
  • Sattel Body Geometry S-Works Power, carbon fiber rails, carbon fiber base
  • Sattelstütze RockShox Reverb AXS, 30.9, 1X remote, (SM:100mm, M: 125mm, L-XL: 150mm travel)
  • Vorbau S-Works SL, alloy, titanium bolts, 6-degree rise
  • Lenker S-Works Carbon XC Mini Rise, 6-degree upsweep, 8-degree backsweep, 10mm rise, 760mm, 31.8mm
  • Lenkerbreite 760

Erfahrung mit dem Specialized S-Works Epic

Specialized S-Works Epic im Test Das Epic Fully ist ein Klassiker unter den Racebikes. Aktuell wird es von Christopher Belvins, Haley Batten und Sina Frei mit Höchstgeschwindigkeit über die Worldcup-Pisten bewegt. Es steht also außer Zweifel, dass auch das S-Works Epic auf der Rennstrecke eine gute Figur abgibt. Mit dem ausgewogenen Fahrverhalten gelingt das Handling des Bikes intuitiv. Sportlichen Fahrern dürfte die sportliche Sitzposition extrem gut gefallen. Beim Rahmen geht Specialized all in. Das Carbon-Chassis ist überdurchschnittlich hochwertig. Der Automatisierungsgrad schreitet auch in der Bike-Branche immer weiter voran. Beim Racebike von Specialized muss man zum Beispiel das Fahrwerk nicht einmal mehr manuel blockieren. Eine geschickte Technik nimmt einem diese Arbeit ab. Ein erstklassiges Preis/Leistungs-Verhältnis macht das Racebike von Specialized zur Racebike-Benchmark über 8000 Euro. Die üppige Garantie von 25 Jahren beweist, dass Specialized hinter seinen Produkten steht. Check vor dem Kauf nochmal genau die Geometrietabelle: Das Racebike S-Works Epic fällt groß aus.

×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.

Mondraker F-Podium Test

Das Mondraker F-Podium will ein Racebike sein, hat in seiner neuesten Version aber 120...

Das Mondraker F-Podium Carbon DC im Test

Mit dem dritten Platz beim Worldcup in Leogang hat das Mondraker F-Podium bewiesen, das...

Das Cervelo ZFS-5

Die Kanadier von Cervelo trauten sich beim MTB Worldcup in Nove Mesto erstmals mit ihre...

Das neue Specialized Epic World Cup

Der Markenname Specialized steht für Innovation. Jetzt haben die Amerikaner Hand an das...